Sprache auswählen:

Hunsrück

Museum Historische Mühle Allenbach

Die Allenbacher Mühle ist seit über 200 Jahren im Familienbesitz der Müller. Von den Wander- und Lehrjahren brachte jeder Sohn neues Wissen mit. Drei verschiedene Getreidemahlwerke sind heute in der Hunsrücker Öl- und Mahlmühle zu sehen: der ägyptische Antrieb, der römische Antrieb und der Kegelantrieb (entwickelt von Leonardo da Vinci). Ein seitlich am Mühlhaus angebrachtes Wasserrad treibt die drei Mahlwerke an. Texttafeln in Reimen und Zeichnungen von Wilhelm Busch schildern den Weg des Getreides vom Korn bis zum reinen Mehl. In zwei geräumigen Mühlstuben wartete man auf das Ende des langen Mahlvorganges. Den bequemen, echt holländischen Pfeifensessel in der Mühlstube ließ im 19. Jahrhundert ein niederländischer Kupferstecher zurück. In einem Nebenraum ist die Ölmühle untergebracht, deren Mahlwerk weitaus schwerer sein musste als jenes für Getreide.