Bacharach am Mittelrhein

Die römische Straße bei Bacharach

Abschnitt der römischen Straße bei Bacharach mit eingetiefeten Radspuren.[Bild: Marion Halft]

Neben der Schlossbergstraße, am Hang des Kühlberges, ist ein 50 m langer Straßenabschnitt zu sehen, der in seinem Ursprung römisch ist. Hier befand sich der steile Anstieg einer der von der römischen Rheintalstraße auf den Hunsrück hinaufführenden Verkehrsadern. In ihrem weiteren Verlauf stieß diese Strecke bei Rheinböllen auf die Hunsrückhöhenstraße (Ausoniusstraße). Deutlich haben sich die im Laufe der Zeit immer tiefer in den Fels geschliffenen Radspuren erhalten. In diesem Abschnitt weist die Straße eine Steigung von 10,6 % auf, die Spurbreite beträgt 1,30 m.[Anm. 1]

Nachweise

Redaktionelle Bearbeitung: S.G.

Verwendete Literatur:

  • Rupprecht, Gerd: Bacharach. Straße. In: Heinz Cüppers (Hrsg.): Die Römer in Rheinland-Pfalz. Stuttgart 1990, S. 312.

Anmerkungen:

  1. Der Artikel ist ein wörtliches Zitat des Beitrages von Rupprecht, Gerd: Bacharach. Straße. In: Heinz Cüppers (Hrsg.): Die Römer in Rheinland-Pfalz. Stuttgart 1990, S. 312. Zurück