Mittelrhein

Einladung des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte (IEG) zur Buchpräsentation: "Auf den Spuren der Reformation in Rheinland-Pfalz" am 9. März 2017

Kategorie: Veranstaltungshinweis, Buchtipp, Hunsrückportal, Mittelrheinportal, Pfalzportal, Rheinhessenportal, Westerwaldportal

Wer durch Rheinland-Pfalz reist, trifft auf viele Orte und Sehenswürdigkeiten, die für die Reformation historische Bedeutung erlangt haben. Der Kulturführer lädt dazu ein, das Land auf den Spuren der Reformation zu erkunden und zu entdecken, wie die Reformation die im heutigen Bundesland Rheinland-Pfalz geeinten damaligen Herrschaften und Städte prägte.

Schließlich haben sich auch in Rheinland-Pfalz vor 500 Jahren bedeutende Ereignisse zugetragen, die maßgeblich zur Verbreitung der Reformation beigetragen haben. Zu nennen sind hier unter anderem die Weigerung Martin Luthers auf dem Reichstag in Worms, seine Glaubensposition zu widerrufen. Oder die ersten Abendmahle, die 1522 auf der Ebernburg in beiderlei Gestalt gefeiert wurden. Und nicht zuletzt Speyer, wo sich erstmals Fürsten und Städte in der Protestation auf dem Reichstag öffentlich zu ihrem evangelischen Glauben bekannt haben.

An diese und weitere Ereignisse erinnert der Kulturführer, der an die zentralen Orte der Reformation in Rheinland-Pfalz führt, ihre Geschichte erzählt, auf Sehenswürdigkeiten hinweist und die eindrucksvollen Überreste aufzeigt, an denen die Nachwirkungen der Reformation deutlich werden. Schließlich regt er zum Nachdenken über die Reformation an – zählt sie doch zu den am nachhaltigsten wirkenden, epochalen Ereignissen der Weltgeschichte. 

Veranstaltungszeit und -ort: Donnerstag, den 9. März 2017, 15:00 Uhr, Erthaler Hof, Generaldirektion Kulturelles Erbe, Schillerstr. 44, 55116 Mainz

Weitere Informationen erhalten Sie im Veranstaltungsflyer.