Neuwied am Mittelrhein

Geschichte der Stadt

Stadtgeschichte

Das heutige Neuwied wurde 1653 durch Graf Friedrich III. zu Wied gegründet. Damit verlegte er das Zentrum seiner Herrschaft an den Rhein, der bedeutendsten Verkehrsader jener Zeit.

[mehr]

Neuwieder Schloss

Kulturdenkmal

Das Schloss war der Sitz der Grafen von Wied. Mehrmals zerstört und wieder errichtet, gilt das ehemalige Residenzschloss am Rheinufer heute als ein Wahrzeichen der Stadt.

[mehr]

Raiffeisenbrücke

Kulturdenkmal

Ein Wahrzeichen Neuwieds ist die Raiffeisenbrücke. Sie verbindet Neuwied mit der Nachbarstadt Weißenthurm. 1978 mit einer Kompletterneuerung erhielt sie auch ihren heutigen Namen.

[mehr]

Berühmte Personen

Biographien

Einige berühmte Menschen sind in Neuwied geboren, unter anderen der Gründervater aus dem Hause Wied sowie der Namensgeber der Raiffeisenbrücke und Abraham Roentgen.

[mehr]