Mittelrhein

Patrozinien am Mittelrhein

In der folgenden Übersicht werden die Kirchen am Mittelrhein nach ihren Patrozinien geordnet. Die Verweise in der Überschriftzeile verweist in der Regel auf den entsprechenden Artikel im "Heiligenlexikon".
Eine alphabetische Suche nach den einzelnen Ortskirchen im regioNet-Portal ist über den Menüpunkt Orte möglich.

Albanus

Der Heilige Albanus, gestorben um 406, war Erzbischof in Mainz gewesen. Nach ihm benannt sind Kirchen in:
* Breitscheid
* Perscheid

Aldegund (Adelgund)

Aldegund lebte von ca. 630 bis 684 und war Äbtissin im französischen Kloster Maubeuge. Nach ihr benannt sind Kirchen in:
* Arzheim
* Damscheid

Alle Heiligen

Die Allerheiligenfeste stammen ursprünglich aus dem Bereich der Ostkirche.
* Niederlahnstein

Andreas

Der Apostel Andreas war der Bruder des Simon Petrus und wie dieser von Beruf Fischer. Er stammte aus Bethsaida vielleicht aber auch aus Kapernaum.
* Weisel

Anna

Anna und Joachim gelten als die Eltern der Maria und sind somit die Großeltern von Jesus.
* Sauerthal
* Steeg

Antonius

Der Gedenktag des Antonius von Padua in der katholischen Kirche ist der 13. Juni.
* Bisholder
* Urbar (Oberwesel)
* Waldesch

Apollonia

Apollonia wurde der Legende nach bei einem Pogrom von der aufgehetzten Menge zusammen mit anderen Christen verschleppt.
* Boppard (Weiler)

Barbara

Ob Barbara jene Märtyrerin ist, die unter Galerius Valerius Maximinus als Daja genannt ist, ist eher unwahrscheinlich. Gleichwohl ist sie eine der bekanntesten christlichen Heiligen.
* Braubach
* Brey - Siebenborn
* Niederlahnstein

Bartholomäus

Bartholomäus war einer der zwölf Jünger Jesu.
* Hirzenach
* Kestert

Borromäerinnen

Die Schwestern der Liebe vom Hl. Karl (Borromäus) gründeten sich 1652 in Nancy. Sie teilen sich heute in mehrere selbständige Kongregationen.
* Boppard

Christopherus

Der Gedenktag des Hl. Christopherus von Cordoba ist der 20. August.
* Reichenberg

Christus

Jesu von Nazareth ist die zentrale Person der christlichen Glaubsnelehre.
Jesus "Christus" von Nazareth.
* Boppard
* Koblenz

Dionysius

Der Name Dionysius kommt aus dem Griechischen und bedeutet "dem Gott Dionysos geweiht".
* Rhens

Florin

Dekan des Stiftes St. Florin in Koblenz war 1427 Nikolaus von Kues.
* Koblenz

Gallus

Der Gedenktag des Hl. Gallus ist der 16. Oktober.
* Filsen

Georg

Georg starb zwei frühen syrischen Kircheninschriften zufolge im Jahr 305 in Lydda, dem heutigen Lod (Palästina) den Märtyrertod.
* Kestert
* Werlau
* Winzberg

Heilig-Geist

* Braubach
* Oberlahnstein

Heilig-Kreuz

* Dellhofen
* Koblenz

Herz Jesu

Das Herz-Jesu-Fest wird in der katholischen Kirche am Freitag in der Woche nach Fronleichnam gefeiert.
* Koblenz

Hubertus

Hubertus von Lüttich war der Sohn des Herzogs Bertrand von Toulouse.
* Oppenhausen

Jakobus

Auf das Patrozinium Jakobus beziehen sich eine ganze Reihe von Heiligen dieses Namens.
* Dahlheim
* Koblenz
* Oberlahnstein

Johann Baptist

Mit Johann Baptist ist Johannes der Täufer angesprochen.
* Metternich

Josef

Josef von Nazareth war der (Stief-)Vater Jesu.
* Bacharach
* Koblenz

Kastor

Der hl. Castor war ein Priester, dessen Reliquien sich seit dem Jahr 837 in Koblenz befinden.
* Koblenz

Katharina

Katharina von Alexandria starb im Jahr 306 (?) in Alexandria in Ägypten.
* Oberwesel

Konrad

Der Gedenktag Konrads von Konstanz ist der 26. November.
* Metternich

Lambert

Der bekannteste Lambert ist Lambert von Maastricht, der aus Lüttich stammt.
* Spay (Niederspay)

Laurentius

Laurentius war einer der sieben Diakone der Christengemeinde in der Stadt Rom.
* Moselweiß

Margareta

Die Märtyrerin Margareta, geboren in Antiochia in Pisidien (heute Ruinen bei Yalvaç in der Türkei) starb im Jahr 305 in ihrem Geburtsort.
* Filsen
* Oberheimbach

Maria Regina Coeli

Die Mutter Jesu gilt in der katholischen Kirche als "seligste Jungfrau und Königin aller Heiligen".
* Biebernheim

Mariä Himmelfahrt

Das Hochfest Mariä Himmelfahrt (assumptio Mariae) wurde im 6. Jahrhundert zunächst als Fest der "Entschlafung" Mariens begangen.
* Niederheimbach

Maria Magdalena

Maria Magdalena hat ihren Beinamen wohl von ihrem Heimatort Magdala bei Tiberias. Sie schloss sich nach ihrer Bekehrung Jesus als Jüngerin an.
* Weiler bei Bingen

Markus

Markus war ein zum Christentum bekehrter Jude. Er wurde als Levit Johannes Markus geboren und war der Sohn einer Maria, in deren Haus die frühen Christen während der Zeit der Christenverfolgung ihre Treffen abhielten.
* Braubach

Martin

Der Gedenktag des Hl. Martin ist der 11. November. an diesem Tag wurden im Mittelalter auch eine Vielzahl von Steuern fällig.
* Boppard
* Braubach
* Lay
* Oberlahnstein
* Oberwesel
* Osterspai
* Wellmich

Mauritius (Moritz)

Der Name Mauritius leitet sich von lateinische der Maure ("Mohr") ab.
* Oberdiebach

Maximin

Maximin wurde im Jahr 330 Bischof in Trier.
* Horchheim

Menas

Der Legende nach war Menas ein Soldat, der sich dann als Einsiedler in die Wüste zurückzog und während der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian im Jahr 295 dann enthauptet wurde.
* Stolzenfels

Michael

Michael war nach der Überlieferung der Engel mit dem Schwert, der Adam und Eva aus dem Paradies trieb und den Lebensbaum bewachte.
* Koblenz
* Oberwesel
* Spay (Oberspay)

Moritz (Mauritius)

Der Name Mauritius leitet sich von lateinische der Maure ("Mohr") ab.
* Oberdiebach

Nikolaus

Der Gedenktag von Nikolaus von Myrna ist der 6. Dezember.
* Arenberg
* Bacharach
* Kamp-Bornhofen
* Kaub
* Langscheid
* Udenhausen

Oswald

Oswald war der Sohn des Königs Ethelfrith von Northumbrien. Nachdem sein Vater bei einem Aufstand getötet wurde, flüchtete er in das von Kolumban dem Älteren gegründete Kloster Hy auf Iona.
* Manubach

Pankratius

Pankratius, der Sohn eines reichen Römers half Anfang des 4. Jahrhunderts den in Rom verfolgten Christen, nahm ihren Glauben an und wurde auf Befehl Kaiser Diokletians verhaftet und enthauptet.
* Herschwiesen
* Patersberg

Paul (Peter und Paul)

Saulus war ursprünglich beauftragt, die Christen in Damaskus zu verfolgen. Eine wundersame Begegnung mit dem "auferstandenen" Christus veränderte sein Leben von Grund auf. Er wandelte sich vom Saulus zum Paulus.
* Pfaffendorf
* Wiebelsheim

Peter/Petrus

Nach seinem Bekenntnis von Cäsarea wurden Petrus "die Schlüssel des Reichs der Himmel" übergeben, auch in der Volksüberlieferung bewacht der deshalb die Himmelstür.
* Bacharach
* Osterspai
* Spay
* Weiler bei Boppard

Peter und Paul

Saulus war ursprünglich beauftragt, die Christen in Damaskus zu verfolgen. Eine wundersame Begegnung mit dem "auferstandenen" Christus veränderte sein Leben von Grund auf. Er wandelte sich vom Saulus zum Paulus.
* Pfaffendorf
* Wiebelsheim

Remigius

Remigius, Bischof von Reims, widmete sich besonders der Christianisierung der Franken.
* Laudert

Schwarze Mutter Gottes

Mit Schwarzer Mutter Gottes ist Maria, die Mutter Jesu, angesprochen.
* Windhausen

Sebastian

Sebastian war der Legende nach Hauptmann der Prätorianergarde am kaiserlichen Hof Diokletians. Ungeachtet des strengen Verbotes bekannte er sich zu seinen christlichen Glauben und bekehrte viele zum Christentum.
* Buchholz
* Rheinbay

Servatius

Servatius war um 340 Bischof von Tongern und Hauptgegner der Lehre des Arianismus.
* Güls

Severus

Severus von Ravenna wird seit dem 9. Jahrhundert in Mainz und Erfurt in besonderer Weise als Heiliger verehrt.
* Boppard

Stephanus

Stephanus war der erste von sieben Diakonen der urchristlichen Gemeinde in Jerusalem. Er starb, mit als erster, den Märtyrertod.
* Niederburg
http://maps.google.com/maps?q=Jerusalem,%20Israel&z=8

Trinitatis

Trinitatis ist das Dreieinigkeitsfest: Gott als Vater, als Sohn und als Heiliger Geist.
* Kaub

Wenzel/Wenzeslaus

Wenzel wurde um 903 in Altbunzlau an der Elbe, dem heutigen Stara Boleslav in Tschechien, geboren.
* Oberlahnstein

Werner

* Bacharach
* Oberwesel