Arbeitsgemeinschaft Rheinhessischer Heimatforscher

Mitteilungsblatt zur rheinhessischen Landeskunde

Im November 1951 erging der Auftrag der Arbeitsgemeinschaft rheinhessischer Heimatforscher an Professor Ludwig Petry und Kustos Dr. Heinz Schermer zur Schaffung eines "Mitteilungsblattes zur rheinhessischen Landeskunde". Referate und weitere wichtige Ergebnisse der damals in jedem Vierteljahr veranstalteten Zusammenkünfte an verschiedenen Orten Rheinhessens sollten festgehalten und über die Grenzen Rheinhessens hinaus wirken. Nachdem das Blatt 1970 aus wirtschaftlichen Erwägungen eingestellt werden musste, hat der im März 1998 neugewählte Vorstand das Mitteilungsblatt in einer neuen Folge wieder ins Leben gerufen. Die Schriftleitung oblag bis 2005 Frau Prof. Dr. Sigrid Schmitt, seit 2006 hat sie Frau Dr. Heidrun Ochs inne.

Folgende Hefte der neuen Folge sind bisher erschienen

Jahrgang 1 (1999): Themenheft Alzey

Jahrgang 2 (2000): Themenheft Ingelheim

Jahrgang 3 (2001): Themenheft Bodenheim

Jahrgang 4 (2002): Themenheft Bingen

Jahrgang 5 (2003): Themenheft Worms

Jahrgang 6 (2004): Themenheft Gau-Odernheim

Jahrgang 7 (2005): Themenheft Alsheim / Gimbsheim

Jahrgang 8 (2006): Themenheft Ober-Flörsheim

Jahrgang 9 (2007): Themenheft Nieder-Olm

Jahrgang 10 (2008): Themenheft Nierstein

Jahrgang 11 (2009): Themenheft Westhofen

Jahrgang 12 (2010): Themenheft Gau-Algesheim

Jahrgang 13 (2011): Themenheft Rheinhessen

Jahrgang 14 (2012): Themenheft Ingelheim

Jahrgang 15 (2013): Themenheft Zornheim

Die Hefte können per eMail über die Arbeitsgemeinschaft bezogen werden.
Von den älteren Jahrgängen sind noch zahlreiche Hefte erhältlich und können über RegioNet bezogen werden. Hier können Sie sich eine Übersicht über die Inhalte der älteren Hefte ansehen (pdf-Datei).