Historische Gesellschaft Bingen

Die Besucherbücher der Burg Klopp 1826 bis 1882

Es ist soweit. Eine Fleißarbeit von 2004 bis 2010 fand ihren Abschluss in der Folge 25 der Binger Geschichtsblätter.

Unter dem Titel "Ein "Who is Who" der Rheinromantik konnte am 17. Juni 2010 ein Buch mit 200 Seiten Text und beigefügter CD vorgestellt werden. Im Textteil finden Sie Informationen über den ausgewerteten Datenbestand von ca. 40.000 handschriftlichen Einträgen,  Informationen über die "Herren auf dem Klopphügel" und 60 Kurzbiografien über prominente Besucher der Burg Klopp.

Das Buch:

Ein „Who is Who“ der Rheinromantik. Die Besucherbücher der Burg Klopp 1826-1882, herausgegeben von der Historischen Gesellschaft Bingen e.V., Bad Kreuznach: Verlag Matthias Ess 2010, 200 S., CD beiliegend (ISBN 978-3-935516-56-3, Verkaufspreis: 14,50 €)

Matthias Schmandt: Die Burg Klopp und ihre Besucher im 19. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Tourismusgeschichte Bingens (S. 10-48) - Margarete Köhler: Die Herren auf dem Klopphügel (S. 49-55) - Prominente Gäste und historische Begebenheiten in den Besucherbüchern der Burg Klopp (S. 56-197)

Quelle AZ 21.06.2010

Lesen Sie den Artikel aus der Allgemeinen Zeitung Bingen vom 21. Juni 2010: mehr

 

Die CD zum Buch

Dem Geschichtsblatt 25 ist eine CD beigefügt auf der u.a. folgende Materialien zu finden sind.

So z.B.

  1. alle Besucherdaten im Format MS Excel, die man auch nach Namen und Daten durchsuchen kann. Vielleicht finden Sie einen Ihrer Vorfahren?
  2. Mehrere zeigenössische Karten, in denen die Herkunftsorte der Besucher eingezeichnet sind.
  3. Einzelne statistische Darstellungen des Besucheraufkommens zu bestimmten Zeiten oder aus verschiedenen Nationen oder Herkunftsorten.

Verfahren zur Auswertung von Besucherbüchern

Auf der Burg Klopp in Bingen lagen im Zeitraum von 1826 bis 1915 Besucherbücher aus. Diese wurden transkribiert und ausgewertet. Für diese Aufgabe konnten die Mitglieder der Historischen Gesellschaft Bingen kaum Hinweise für eine optimale Auswertung finden.

Das von uns hier angewandte Verfahren soll an dieser Stelle erläutert werden.

Die Transkription und Auswertung der Besucherbücher der Burg Klopp