Historischer Arbeitskreis Wallertheim

Das Wallertheimer Glashündchen

Das Wallertheimer Glashündchen wurde neben weiteren Fundstücken als Beigabe im Grab eines keltischen Kriegers gefunden. Es ist nur 2,1 cm groß und besteht aus blauem Glas, das mit spiralig aufgelegten weißen und gelben Glasfäden verziert ist. Diese Grabbeigabe ist insoweit ungewöhnlich, als ähnliche Figuren üblicherweise in Kindergräbern gefunden werden. Die kleine Hundefigur ist völlig unversehrt und als solche einzig in ihrer Art. Das Original befindet sich im Landesmuseum Mainz.

Sie finden eine Abbildung auf der Homepage des Landesmuseums unter der Rubrik "Sammlung > Vorgeschichte".