Verein Saulheimer Heimatgeschichte e.V.

Die Ausstellung 2010 - Ober-Saulheimer Geschichte, Gebäude und Anekdoten

Bilder zur Ausstellung

Weitere Aufnahmen E. Köble

Eine Kurzbeschreibung der Ausstellung und des Begleitbuches

Die aktuelle Ausstellung hat den Titel: Ober-Saulheim  Geschichte, Gebäude und Anekdoten. Sie wird durch ein begleitendes Buch gleichen Titels, verfasst von dem lokalen Heimatforscher Reinhard Schmuck, vertieft. Darin hat der Autor nach intensiven Nachforschungen in den Archiven der Gemeinde und insbesondere der evangelischen Kirchengemeinde viele Fakten aufspüren können, die dem Leser nun ein detailliertes Bild der Geschichte der einzelnen Gebäude und ihrer Bewohner seit ca. 1900 vermitteln kann. Im allgemeinen Teil erfährt der Leser Wissenswertes über die geologische Entstehung Rheinhessens und die geschichtliche Entwicklung dieser Region von der vorgeschichtlichen Epoche über die Besiedlung durch die Alemannen und Franken und die Zugehörigkeit zu verschiedenen Klöstern im Mittelalter. Weiter wird über die Entwicklung Rheinhessens in napoleonischer Zeit, insbesondere mit dem Bau der sog. Pariser Chaussee von Mainz nach Paris durch Napoleon und über seine Zugehörigkeit zum Großherzogtum Hessen berichtet. Nach der Reichsgründung von 1871 wurde unsere Region durch den Bau der Eisenbahnstrecke von Mainz nach Alzey und der Zufahrtsstraßen zur Pariser Chaussee, sowie den Bau von befestigten Straßen zwischen den einzelnen Orten an das allgemeine Verkehrsnetz angebunden. Weitere Kapitel informieren über die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges, der Weimarer Republik, des Dritten Reiches, des Zweiten Weltkrieges, der Nachkriegszeit und der Gründung der Bundesrepublik Deutschland auf den Ort und begleiten den Leser bis zur Auflösung der selbstständigen Gemeinde Ober-Saulheim 1969. Anekdoten - humorvoll und besinnlich im zweiten Teil eingeflochten - runden den Band ab. Interessenten können das Buch im Saulheimer Lädchen erwerben.

 

Das Begleitbuch zur Ausstellung "Ober-Saulheimer Geschichte, Gebäude und Anekdoten".