Worms in Rheinhessen

Geschichte

Allgemein

Spuren menschlicher Siedlungen reichen in Worms mehr als 5000 Jahre zurück. Seit der Zeit des Kaisers Augustus gehörte der Hauptort eines keltischen Stammesgebietes mit...[mehr]


Der Wormser Rheinübergang

Kulturdenkmal

Im Mittelalter hing die Bedeutung der Stadt Worms unter anderem mit ihrer Lage entlang wichtiger Land- und Wasserwege zusammen. Das Rheinufer war hier weitgehend hochwasserfrei und als Anlegestelle gut geeignet... [mehr]


Das jüdische Worms

Geschichte

Juden nannten Worms "Warmaisa", die dort ansässige jüdische Gemeinde wurde auch als „Kehilla Kedoscha“, Heilige Gemeinde, bezeichnet, manchmal auch Klein Jerusalem. Das Besondere an der Gemeinde... [mehr]


Luther auf dem Wormser Reichstag

Geschichte

Luther vor Karl V. auf dem Reichstag zu Worms 1521. Wandgemälde (um 1880) von Hermann Wislicenus (1825-1899) in der Kaiserpfalz Goslar.

Auf dem Wormser Reichstag von 1521 kam es zu dem Zusammentreffen Luthers mit Kaiser Karl V. Die Ideen des Wittenberger Theologieprofessors hielten die Öffentlichkeit schon seit einigen Jahren in Atem... [mehr]


Worms im Ersten Weltkrieg

Geschichte

Das Bild zeigt Soldaten am Lutherplatz während des Ersten Weltkriegs.

Die Wormser Zeitungen berichteten am 1. und 2. August 1914 von der Bekanntmachung der Mobilmachung und vermitteln einen Eindruck von der vorherrschend gedrückten Stimmung... [mehr]