Über diese Website

7500 Jahre Geschichte am Binger Rheinufer - Vom Opferplatz zur Gartenstadt

Von Sarah Spieß

Kategorie: Buchtipp, Hauptportal, Mittelrheinportal

Dieses Buch aus dem Verlag Matthias Ess lässt in fünf Beiträgen Rheinufer-Geschichte(n) aus 7500 Jahren lebendig werden. Erstmals wird hier der historische Strukturwandel der letzten Jahre dokumentiert, der Bahn- und Industriebrachen in die blühenden Landschaften der Landesgartenschau 2008 verwandelt und attraktive Erlebnisräume geschaffen hat.

Das Binger Rheinufer ist nicht nur irgendein Ort in herrlicher Landschaft, an dem Wasser und Erde aufeinander treffen - es ist zugleich eine geschichtsträchtige Stätte von seltener Bedeutung und bildet das Entrée zum UNESCO-Weltkulturerbe "Oberes Mittelrheintal". Stets war die Szenerie am knapp drei Kilometer langen Uferstreifen geprägt von ihrer exponierten verkehrsgeographischen Lage an einer zentralen Lebensader für Warenaustausch und Kommunikation in Mitteleuropa. Alle Epochen der Menschheitsgeschichte haben hier Spuren hinterlassen - von der Steinzeit bis in die Gegenwart hinein. Eine spannende Lektüre für alle, die sich mit der Geschichte eines außergewöhnlichen Ortes beschäftigen wollen, und zugleich ein Reiseführer zu den Sehenswürdigkeiten und Denkmälern am neue gestalteten Binger Rheinufer.

Autoren:

  • Alexander Heising
  • Matthias Schmandt
  • Hilke Wiegers
  • Heinz Peter Albertsmeier
  • ISBN: 978-3-935516-47-1
  • Preis: 19, 90 Euro