Über diese Website

Anton Praetorius

Kategorie: Linktipp, Hauptportal

Der Kämpfer gegen Hexenprozesse und Folter wirkte u.a auch in Worms, Oppenheim und Dittelsheim

Schon im 17. Jahrhundert gab es mutige Mitglieder der Kirche, die "der damals so schrecklich wütenden Hexenverfolgung mutig entgegentraten" (Otto Schnettler). Einer dieser Männer war der protestantsche Prediger Anton Prätorius, der öffentlich gegen Folter und Hexenprozesse eintrat und schonungslose Kritik an den menschenunwürdigen Gefängnissen seiner Zeit übte. Doch Praetorius trat nicht nur persönlich für Opfer ein, sondern verfasste vor allem auch ein Buch über die der christlichen Lehre widersprechenden Hexenprozesse: „Gründlicher Bericht über Zauberey und Zauberer“.  Zunächst gab er es 1598 unter einem Pseudonym heraus. 1602 erschien es unter seinem richtigen Namen. Der Kampf des reformierten Pfarrers Anton Praetorius gegen Folter und Hexenprozesse ist in der evangelischen Kirchengeschichte fast völlig in Vergessenheit geraten.
Ausführliche Informationen zu Anton Praetorius und seinem Werk erhalten Sie auf der Homepage von www.anton-praetorius.de