Über diese Website

Ausgrabung: Überreste des Neutors und erste Mainzer Wasserleitung entdeckt

Von Nathalie Rau

Kategorie: Besichtigungstipp, Hauptportal, Rheinhessenportal, Stadtbefestigung, Tore/Bögen/Portale

Foto: Jörg Henkel (AZ Mainz)

Foto: Jörg Henkel (AZ Mainz)

Dort, wo bis vor wenigen Wochen das "Wirgeshaus" stand, gibt der Boden großflächig einen Blick in jüngere Mainzer Geschichte frei. Das Grabungsteam der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) mit dem Landesarchäologen Dr. Gerd Rupprecht an der Spitze hat auf dem Gelände, das für den Bau des Archäologischen Zentrums vorgesehen ist, eine ganze Landschaft von Mäuerchen und Mauern, Gräben und gusseisernen Rohren sichtbar gemacht. Gestern erläuterte Rupprecht nicht nur Oberbürgermeister Jens Beutel und Kulturdezernentin Marianne Grosse, dass man erwartungsgemäß auf die Überreste des 1699 erbauten und 1894 niedergelegten Neutors gestoßen ist, sondern beim Termin dabei war auch Stadtwerkevorstand Detlev Höhne.

Ausschnitt aus der Allgemeinen Zeitung Mainz vom 21.10.2010

Quelle: www.allgemeine-zeitung.de/region/mainz/meldungen/9545839.htm