Über diese Website

Buchtipp: Mainzer Schinken von Hiltrud Gill-Heine

Kategorie: Buchtipp, Hauptportal, Rheinhessenportal

Aus der Einführung:

"Ein Mainzer Geheimnis lüftet sich: Es gab einmal - und das 400 Jahre lang - eine Spezialität, den "Mainzer Schinken". [...] Der Einzige, der von der Spezialität gehört hatte, [...] war der frühere Direktor des Mainzer Verkehrsvereins, Hans Baumann. Er hatte sich sehr für Mainzer Geschichte(n) interessiert und vieles vor dem Vergessen gerettet durch Publikationen. Er sagte mir, dass ihm ein alter Mainzer Bürger folgendes erzählte: 'Hier gab es eine besondere Aufzucht von Schweinen, die mit Mais gefüttert wurden. Die fertigen, salzgetrockneten Schinken wurden in Leinensäckchen verpackt und von ihren Metzgern, die besondere graue Leinenschüren anhatten, auf Sackkarren zum Bahnhof transportiert, in Waggons aufgehängt und nach Paris exportiert.'"

Das Büchlein wurde am 04.10.2007 im Mainzer Rathaus vorgestellt. Natürlich fehlte auch der neu entdeckte Mainzer Schinken nicht, den es nun wieder in der Metzgerei von Peter Walz in Mombach zu kaufen gibt!
Neben der Geschichte des Mainzer Schinkens stellt Hiltrud Gill-Heine auch das Lied zur Mainzer Köstlichkeit sowie einige Kochrezepte und das Mainzer Schwein vor. Es ist im Buchhandel unter der ISBN Nummer: 978-3-00-022516-1 und auch im Stadthistorischen Museum Mainz erhältlich.