Über diese Website

Michael Martin: Pfalz und Frankreich - vom Krieg zum Frieden

Von Sarah Spieß

Kategorie: Buchtipp, Hauptportal

Die Pfalz und Frankreich - das ist ein spannendes Kapitel der deutsch-französischen Geschichte. Krieg und Frieden, Hass und Versöhnung, aber auch kultureller Austausch prägten dieses Grenzgebiet. Michael Martin erzählt die Geschichte der Pfalz im Licht ihrer Beziehungen zu Frankreich. Er hat dazu viele Quellen aus unterschiedlichen Archiven herangezogen und so erstmals für eine breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das Buch schildert in einer fakten- und facettenreichen Darstellung die Zeit vom 15. Jahrhundert bis heute. Einzelschicksale vor dem Hintergrund der historischen Ereignisse lassen die große Geschichte anschaulich werden.

Aus dem Inhalt:

  • die Beziehungen zwischen der Pfalz und Frankreich im 15. Jahrhundert
  • die Französisierung der Pfalz im 17. Jahrhundert
  • den Pfälzischen Erbfolgekrieg 1688/89
  • die Beziehungen zur Zeit der Französischen Revolution
  • die Napoleonszeit
  • den Krieg von 1870/71
  • die Geschichte von Pfälzern in französischen Kriegsdiensten
  • die Ein- und Auswanderungen im 19. Jahrhundert
  • die wechselvolle Beziehungsgeschichte im 20. Jahrhundert
  • den Einfluss französischer Architektur, Kunst, Literatur und Musik auf die Pfalz
  • die Situation heute

Michael Martin ist promovierter Historiker und leitet seit 1988 ds Stadtarchiv und das Museum in Landau. Von ihm stammen zahlreiche Veröffentlichungen zur pfälzischen Geschichte. Im G. Braun Verlag ist von ihm bereits die "Kleine Geschichte der Stadt Landau" erschienen.

Michael Martin: Pfalz und Frankreich. Vom Krieg zum Frieden.
G. Braun Buchverlag
ISBN: 978-7650-8378-8
Preis: 19,90 €