Über diese Website

Personendatenbank des Landesbibliothekszentrums

Von Stefan Grathoff

Kategorie: Linktipp, Hauptportal

Die Datenbank, die von Mitarbeitern in Koblenz und Speyer erarbeitet wird, umfasst im Juni 2007 bereits über 5.000 Einträge.

Die Rheinland-Pfälzische Personendatenbank (RPPD) ist eine regionale Dokumentation zu Personen aus dem Bundesland und seinen historischen Vorläufern. Quellen sind Bücher, Aufsätze aus Zeitschriften, Jahrbüchern, Tages- und Wochenzeitungen sowie Einzelbeiträge aus Sammelwerken. Die RPPD wird von Mitarbeitern des Landesbibliothekszentrums an den Standorten Speyer und Koblenz gemeinsam erarbeitet.