Bibliothek

Sebastian von Heusenstamm

Mainzer Erzbischof mit einer Amtszeit 1545-1555, geb. 1508, gest. 1555.

Der Doktor der Rechte war 37 Jahre alt, als ihn das Domkapitel zum Erzbischof von Mainz wählte. Nachdem er die gewaltigen Schulden seines brandenburgischen Vorgängers abgetragen hatte, widmete er sich engagiert der Kirchenreform. Er beseitigte kirchliche Missstände in seinem Bistum. Um die Kirchenreform voranzutreiben, berief er in den Jahren 1548 und 1549 als Bischof eine Diözesan- und als Metropolit eine Provinzialsynode ein. Im Kriegszug des protestantischem Markgrafen Alcibiades von Brandenburg-Kulmbach wurde die Stadt Mainz, die zuvor von Kurfürst und Domkapitel durch deren Flucht aufgegeben wurde, von dem markgräflichen Kriegsvolk ausgeplündert und die kurfürstliche Residenz, die Martinsburg, zerstört.