Bibliothek

Jakob von Liebenstein

Mainzer Erzbischof mit einer Amtszeit 1504-1508, geb. 1472, gest. 1508.

Wie sein Vorgänger übte der nicht ritterbürtige Jakob von Liebenstein (geb. 1472) vor seiner Wahl das Amt des Domdekans aus. In seiner kurzen Regierungszeit gelangen ihm einige kleinere Gebietserwerbungen. Auch er setzte sich für die Reichsreform ein und trug entscheidend dazu bei, dass das Reichskammergericht und die Matrikel für Reichssteuer für die Zukunft abgesichert wurden. Nachdem bereits 1470 die Juden aus der Stadt Mainz vertrieben wurden, verfügte Kurfürst Jakob am 3. Juni 1507 eine allgemeine Ausweisung der Juden aus dem Erzstift. Er starb am 15.9.1508 in Mainz und wurde im Dom beigesetzt.