Hunsrück

Neuerscheinung "Das Nieder-Ingelheimer Haderbuch 1468-1485" - Buchvorstellung am 18. Dezember!

Von Katharina Ücgül

Kategorie: Buchtipp, Hauptportal, Hunsrückportal, Mittelrheinportal, regionalgeschichte.net, Rheinhessenportal, Saarlandportal

Die sich im Besitz der Stadt Ingelheim befindenden Haderbücher protokollieren die Prozessführung eines weltlich-deutschrechtlichen Niedergerichtes über einen längeren Zeitraum (1387 und 1534) und gewähren Einblicke in das "Ingelheimer Reich", ein Gebiet, das aus der ehemaligen Kaiserpfalz hervorging und seit 1476 kurpfälzisches Pfandland war.

Wir laden herzlich zur Buchvorstellung am 18. Dezember in Ingelheim ein.

Das Projekt "Edition Ingelheimer Haderbücher" wird vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz betreut. Herausgeber ist Dr. Werner Marzi, die Transkription der mittelalterlichen Handschrift wird von Dr. Stefan Grathoff und die Übertragung ins heutige Deutsch von Dr. Regina Schäfer durchgeführt.

Im Auftrag der Stiftung Ingelheimer Kulturbesitz, finanziell unterstützt von Gesellschaftern der Fa. Boehringer Ingelheim und der Stadt Ingelheim wurde das Oberingelheimer Haderbuch1476-1485 im Jahr 2011 veröffentlicht. Mittlerweile ist auch die Edition des Haderbuches Niederingelheim 1468-1484 abgeschlossen.

Zudem liegt auch der von Werner Marzi und Regina Schäfer herausgegebene Begleitband vor: Alltag, Herrschaft, Gesellschaft und Gericht im Spiegel der spätmittelalterlichen Ingelheimer Haderbücher.

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Universitäten Mainz, Köln und Frankfurt stellen den geschichtlichen Hintergrund der Haderbücher dar und untersuchen die ständischen Konflikte, das soziale Gefüge, die staatrechtliche Verfassung, die politischen Verhältnisse, die Funktion des Gerichtes als Friedensgericht, die Rechtsbräuche und Rechtssprache, die Gerichtspraxis und die Flurnamen des Ingelheimer Grundes zur Zeit der Haderbücher.

Die Stadt Ingelheim lädt zur Vorstellung des Niederingelheimer Haderbuches und des wissenschaftlichen Begleitbandes ein!


Zeit: Dienstag, dem 18. Dezember 2012 um 18.00 Uhr
Ort: Rathaus der Stadt Ingelheim (Neuer Markt 1), Ratssaal