Hunsrück

Vortragsreihe: „Langjährige Industrieunternehmen in Rheinland-Pfalz – Von Trier bis Ingelheim, von Sayn bis Pirmasens“

Kategorie: Hunsrückportal, Mittelrheinportal, Pfalzportal, regionalgeschichte.net, Rheinhessenportal, Saarlandportal, Kategorien: Sehenswürdigkeiten, Vorträge, Westerwaldportal

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. präsentiert in diesem Jahr neben der Vortragsreihe "Amerikaner in Rheinland-Pfalz" eine weitere Vortragsreihe, die sich mit der Geschichte rheinland-pfälzischer Unternehmensgeschichten auseinandersetzt.

Unternehmensgeschichten aus dem rheinland-pfälzischen Raum sind in der Öffentlichkeit bislang oft wenig bekannt. Zumeist sind nur die größten Unternehmen bzw. Aktiengesellschaften wie BASF und Schott bekannt, nicht zuletzt weil viele Unternehmen wenig über ihre Geschichte und Aktivitäten informieren. Dabei prägten (und prägen) zahlreiche mittelständische Industrieunternehmen ihren jeweiligen Standort, mit dem sie eng verwoben sind.

In zwei Vorträgen wird zunächst in die Geschichte der Industrie im rheinland-pfälzischen Raum sowie in die Industriekultur des 19. Jahrhunderts eingeführt. Anschließend werden anhand mehrerer Beispiele Aspekte der Unternehmensgeschichte aufgegriffen: Erfolgs- bzw. Misserfolgsfaktoren der Schuhfabriken Peter Kaiser und Rheinberger, die Kontakte des chemisch-pharmazeutischen Unternehmens Boehringer Ingelheim nach Frankreich, sowie zur Geschichte und Gegenwart der Eisengießerei Sayner Hütte. In Zusammenarbeit mit den gastgebenden Gesellschaften wird zu Beginn der Veranstaltung jeweils kurz auf die Architektur, Geschichte und aktuelle Nutzung des jeweiligen Standortes eingegangen.

 

Die Vorträge finden jeweils um 19:00 Uhr statt. 
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. 
Weitere Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier, ebenfalls den Veranstaltungsflyer.

 

Mittwoch, 15. August 2018: Einführung in die historisch gewachsene Industrielandschaft von Rheinland-Pfalz vom 19. bis ins 20. Jahrhundert (Dr. Ute Engelen, IGL), Veranstaltungsort: Industriemuseum Jakob Bengel, Wilhelmstraße 42a, Idar-Oberstein, Veranstaltung in Kooperation mit der Jakob-Bengel-Stiftung.

 

Montag, 20. August 2018: Zeugnisse der Herstellung von Nahrungs- und Genussmitteln sowie der Bekleidung in Rheinland-Pfalz (Dr.-Ing. Paul-Georg Custodis, früher GDKE), Veranstaltungsort: Ziegelmuseum, Alte Ziegelei 1, Mainz, Veranstaltung in Kooperation mit dem Verein der Ziegeleifreunde.

 

Mittwoch, 29. August 2018: Sayner Hütte – gestern und heute (Steffi Zurmühlen, M.A., Stiftung Sayner Hütte; Barbara Friedhofen, Rheinisches Eisenkunstguss-Museum), Veranstaltungsort: Sayner Hütte, Bendorf. Anfahrt über Althansweg. Hinweis: Dieser Vortrag beginnt bereits um 18:00 Uhr! Veranstaltung in Kooperation mit der Stiftung Sayner Hütte.


Mittwoch, 5. September 2018: Faktoren für unternehmerischen Erfolg und Misserfolg: Vergleich der Pirmasenser Schuhproduzenten Peter Kaiser GmbH und Eduard Rheinberger AG (1945 – 1980er Jahre) (Maximilian Wegener, M.Ed., IGL), Veranstaltungsort: Forum Neufferanum, Neuffer am Park, Pirmasens, Veranstaltung in Kooperation mit der Bernd Hummel GmbH.


Mittwoch, 12. September 2018: Boehringer Ingelheim und die deutsch-französische Aussöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg (Prof. Dr. Michael Kißener, JGU Mainz), Veranstaltungsort: Boehringer Ingelheim Center, Binger Straße 173, Zugang über Tor 2, Veranstaltung in Kooperation mit Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG.
Hinweis: Bei diesem Vortrag ist eine Teilnahme nur mit einer Anmeldung an igl@uni-mainz.de bis zum 26. August 2018 möglich.