Kalender

Kategorie: Rheinhessen, Mittelrhein, Pfalz

Alte Schriften lesen Dreiteiliger Paläographiekurs im Kaiserslauterer Institut

Beschreibung: 

„Alte Schriften lesen“ heißt ein dreiteiliger Paläographiekurs des Instituts für pfälzische Geschichte und Volkskunde in Kaiserslautern, Benzinoring 6. Wer zu historischen Themen in Archiven recherchieren möchte, muss alte Handschriften lesen können. Das ist jedoch gar nicht so einfach, änderten sich in den vergangenen Jahrhunderten oft Schriftarten und Buchstabenformen. Anhand regionaler Beispiele erschließen die Teilnehmer Handschriften vom 15. bis ins frühe 20. Jahrhundert, lernen Lesestrategien und den geeigneten Umgang mit verschiedenen Wörterbüchern kennen. Der Kurs richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse und ist für Heimatforscher und all jene geeignet, die Spaß am Entschlüsseln alter Schriften haben.

Beim ersten Teil am Samstag, 16. März, von 10 bis 13 Uhr mit Institutsdirektorin Dr. Sabine Klapp stehen Schriften des Mittelalters und des 16. Jahrhunderts im Mittelpunkt.
Der zweite Teil am Freitag, 12. April, von 14 bis 17 Uhr mit Institutsmitarbeiter Dr. Christian Decker beschäftigt sich mit Akten und Kirchenbüchern des 17. und 18. Jahrhunderts.
Briefe des 19. und 20. Jahrhundert stellt Institutsmitarbeiterin Barbara Schuttpelz im dritten Teil am Freitag, 10. Mai, von 14 bis 17 Uhr vor.

Der Workshop kann nur dreiteilig gebucht werden, da die Termine aufeinander aufbauen; die Kursgebühr beträgt 15 Euro. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, empfiehlt sich eine umgehende Anmeldung unter Telefon 0631 3647-303 oder per Mail an a.lelle@institut.bv-pfalz.de bis spätestens 13. März.