Kalender

Kategorie: Rheinhessen, Vorträge

Veranstaltungsreihe: Polen - Immer Richtung Westen

  • Beginn: Mittwoch, 21.08.2019 - 19:00 Uhr
  • Ende: Mittwoch, 11.09.2019 - 00:00 Uhr
  • Ort: Blauer Saal, Schloss Herrnsheim, Worms
  • Veranstalter: Deutsches Polen-Institut Darmstadt, Stadt Worms, Dalbergakademie
Beschreibung: 

Die französische Aufklärung war sowohl für Polen als auch für das Rheinland ein prägender Impuls azs dem Westen für die Verfassungsgeschichte. Die Idee eines Nationalstaats orientierte sich am Modell der Gewaltenteilung und betonte die Bedeutung einer unabhängigen Justiz. Daher ist es auch kein Wunder, dass die polnische Emigration sich nach der Niederschlagung des gegen die Zarenherrschaft gerichteten Novemberaufstands von 1830 auf den Weg nach Westen machte und beim Hambacher Fest 1832 als Geistesverwandte freudig begrüßt wurde. In Hambach betonten alle Teilnehmer*innen den Wert von Pressefreiheit und europäischer Zusammenarbeit. So ist auch der Titel der Dalbergakademie 2019 "Polen - immer Richtung Westen" zu verstehen. Es ist die gleiche Richtung, in der auch die Dalberger in Schloss Herrnsheim um 1800 dachten und in die sich die rheinische Verfassungsgeschichte im 19. Jahrhundert entwickelte. Es war eine Sensation, als in den ersten Monaten des Jahres 1832 hunderte polnischer Offiziere durch die hessischen Lande zogen. In Friedberg, Frankfurt oder Groß-Gerau, auch in Worms wurden die geschlagenen Helden des Novemberaufstands 1830/31 begeistert begrüßt. Heute ist die Gegenwart von Polinnen und Poolen und Menschen mit polnischem Hintergrund in Deutschland Normalität: Rund 2 Millionen leben unter uns, in allen Teilen der Republik. Auch dadurch ist uns ein einst unbekanntes, zeitweise auch von der Propaganda verteufeltes Land näher gekommen. Aber wie viel wissen wie wirklich über unseren größten östlichen Nachbarn? Seit vierzig Jahren ist es die Aufgabe des Deutschen Polen-Instituts, immer wieder neue Wege zu finden, um über Polen zu informieren, Verständnis zu wecken, Menschen zusammenzubringen. Die Stadt Worms und das Deutsch-Polen-Institut veranstalten nun eine Vortragsreihe zu Polen. Musik und Bilder, historische und aktuelle Informationen sollen einen kleinen Einblick in den größten Reichtum deutsch-polnischer Verflechtung und polnischer Geschichte geben.

Programm: 

Dienstag, 20. August 2019, 19:00 Uhr
Vortrag: Nachbar Polen. Eine politische Landeskunde
Referent: Dr. Andrzej Kaluza, Deutsches Polen-Institut Darmstadt
Musikalische Begleitung: Piotr Zaleski und Piotr Lykowski (Musikhochschule Wrodaw)

Mittwoch, 21. August 2019, 19:00 Uhr
Vortrag: Polnische Spuren am Rhein
Referent: Dr. Peter Oliver Loew, Deutsches Polen-Institut Darmstadt
Musikalische Begleitung: Vitold Rek und Burkard Kunkel

Donnerstag, 22. August, 19:00 Uhr
Vortrag: Zu Hause an der Oder. Erinnerungen und Bilder von der neuen Heimat in Westpolen (Vortrag mit Lichtbildern)
Referentin: Prof. Dr. Beata Halicka, Adam-Mickiewcz-Universität Poznan)

Mittwoch, 4. September 20:00 Uhr
Kinowelt Worms: Polnischer Film: Cold War - Breitengrad der Liebe
Veranstaltungsort: Wilhelm-Leuchner-Straße 20, Worms
Der Eintritt ist frei. Der Film wird in deutscher Synchronisation gezeigt.

Mittwoch, 11. September, 20:00 Uhr
Kinowelt Worms: Polnischer Film: Agnieszka Holland: Die Spur.
Veranstaltungsort: Wilhelm-Leuchner-Straße 20, Worms
Der Eintritt ist frei.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.