Kalender

Kategorie: Mittelrhein, Pfalz, Rheinhessen

Diskussion: Rituelle Reinheit im Judentum

  • Beginn: Sunday, 11.04.2021 - 11:00 Uhr
  • Ende: Sunday, 11.04.2021 - 13:00 Uhr
  • Ort: Online-Anwendung: ZOOM
  • Veranstalter: SchUM-Städte e.V. (Speyer, Worms, Mainz)
Beschreibung: 

… und auf dass ihr unterscheidet zwischen dem Heiligen und dem Unheiligen und zwischen dem Unreinen und dem Reinen …

Reinheit und Unreinheit. Ritualbäder (Mikwaot). Vorbereitung der Toten auf die Beerdigung. Rituelle Waschung der Hände. Hygiene gerade in Zeiten von Pandemien.

Monumentale Ritualbäder und Frauenschuln in Speyer und Worms oder das Tahara-Haus am Heiligen Sand in Worms boten seit dem 12. Jh. in Stein errichtete Antworten auf diese innerjüdischen Diskurse.

Heute sind Mikwaot auch Räume feministischer Diskurse. Und was ist mit der LGBT-Community? Das im Judentum verankerte Konzept der rituellen Reinheit wird unablässig diskutiert, hinterfragt, neu interpretiert, adaptiert.

Es diskutieren kontrovers, kreativ und kenntnisreich:
Rabbinerin Dr. Elisa Klaphek Egalitärer Minjan, Frankfurt am Main
Anna Staroselski Vorsitzende der Jüdischen Studierendenunion Deutschlands; Berlin
Prof. Frank Stern Kulturhistoriker, Wien
Rabbiner Aron Ran Vernikovsky Jüdische Gemeinde Mainz

Anmerkungen und Fragen aus dem Publikum erhalten ausreichend Raum.
Moderation: Dr. Susanne Urban SchUM-Städte e.V.

Hinweis: Um eine Anmeldung wird bis zum 5. April gebeten unter: info(at)schumstaedte.de 
Bitte versehen Sie die E-Mail mit namentlichem Absender, Adresse und Telefonnummer. Vor der Veranstaltung wird Ihnen rechtzeitig ein Zoom-Link zugesendet.