Mittelrhein

Vortragsreihe 2011: "Preußen und Bayern am Rhein"

Von Sarah Schrade

Kategorie: Veranstaltungshinweis, Hauptportal, Mittelrheinportal, Rheinhessenportal

Die rheinland-pfälzische Geschichte der Frühen Neuzeit bis hin ins 20. Jahrhundert ist eng verflochten mit den territorialpolitischen Umbrüchen jener Zeit: so waren sowohl Bayern als auch Preußen für einen gewissen Zeitraum die "Herrscher am Rhein". Unsere Vortragsreihe 2011 wird sich diesem Aspekt annehmen und in verschiedenen Vorträgen die Strukturen und Besonderheiten der jeweiligen Epoche herausstellen.

Das moderne Landeswappen unseres landes lässt nicht erkennen, dass wesentliche Teile bis ins 20. Jahrhundert preußisch bzw. bayerisch waren. Nur dem Kenner erschließt sich, dass der pfälzische Löwe die Verknüpfung deutlich macht. Wie gewohnt, greifen wir auch bei diesem Rahmenthema weit in die Vergangenheit zurück, um zu zeigen, wie im Mittelalter "Bayern an die Pfalz kam" - ehe es im 19. Jahrhundert umgekehrt war. Wir erinnern aber auch an die Wittelsbacher Kurfürsten-Erzbischöfe in Köln und Mainz, bevor wir ins 19. Jahrhundert eintreten und erfahren, "warum und wie die Preußen nach Mainz kamen."

Unsere Vortragsreihe wird auch in Koblenz und Speyer zu Gast sein und sich somit thematisch dem gesamten Land Rheinland-Pfalz widmen.

Die Vorträge im Einzelnen:

  • Mi, 12. Januar, 19 Uhr (Mainz, Landtag): Hasslieben am Rhein. Vergleichende Beobachtungen zur bayerischen und preußischen Präsenz am Rhein im 19. und 20. Jahrhundert (Prof. Dr. Michael Kißener, Mainz)
  • Di, 18. Januar, 19 Uhr (Mainz, Haus am Dom): Wittelsbacher als Erzbischöfe von Köln und Mainz in der Frühen Neuzeit - dynastische Ambition, europäische Politik und kulturelles Erbe (Prof. Dr. Josef Johannes Schmid, Mainz)
  • Do, 20. Januar, 19 Uhr (Speyer, Historischer Ratssaal): Wie die rheinische Pfalz an die Wittelsbacher fiel (Prof. Dr. Bernd Schneidmüller, Heidelberg)
  • Di, 25. Januar, 19 Uhr (Mainz, Haus am Dom): Eine Problematische Annäherung. Warum und wie die Preußen nach Mainz kamen (Prof. Dr. Heinz Duchhardt, Mainz)
  • Di, 1. Februar, 19 Uhr (Mainz, Haus am Dom): Das architektonische Erbe Preußens am Rhein (Anton Neugebauer, Mainz)Do, 10. Februar, 19 Uhr (Koblenz, Landesbibliothekszentrum): Koblenz als preußische Landesfestung (Dr. Klaus Weber, Mainz)

Der Eintritt ist kostenlos.