Naheland

Das Heiligenhäuschen von Planig

Blick auf das Heiligenhäuschen in Planig.[Bild: Romke Hoekstra, Creative Commons 4.0]

Der gelbe Ziegelbau mit längsrechteckigem Grundriss wurde 1892 an der Gabelung Biebelsheimer Straße und Winzerkeller erbaut. Es ist der einzige erhaltene Bau dieser Art in den Vororten von Bad Kreuznach.

An der Frontseite befindet sich eine Öffnung in Form eines Spitzbogens, die den Blick auf eine Statue der Immaculata preisgibt, welche auf einem altarähnlichen Podest steht. Der Innenraum ist mit Holz verkleidet und durch ein schmiedeeisernes Tor nach außen abgeschlossen. Oberhalb der Öffnung verdeckt ein Treppengiebel das ziegelgedeckte Satteldach.[Anm. 1]

Nachweise

Redaktionelle Bearbeitung: Lutz Luckhaupt

Verwendete Literatur:

  • Landesamt Denkmalpflege (Hrsg.): Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 5.1: Kreis Bad Kreuznach. Stadt Bad Kreuznach. Bearb. v. Edith Ruser und Herbert Dellwing. Düsseldorf 1987.

Erstellt am: 09.05.2017

Anmerkungen:

  1. Landesamt Denkmalpflege (Hrsg.): Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 5.1: Kreis Bad Kreuznach. Stadt Bad Kreuznach. Bearb. v. Edith Ruser und Herbert Dellwing. Düsseldorf 1987, S. 272. Zurück