Naheland

Die Mainzer Favorite – Kurzfilmprojekt von Filmwissenschaftsstudentinnen der Johannes Gutenberg Universität Mainz

Im Rahmen des Praxismoduls des Studiums drehen Studenten und Studentinnen des Faches Filmwissenschaft einen eigenen Kurzfilm. Nach einem Drehbuch von Wilma Demel hat ein Filmteam eine essayistische Dokumentation über die Mainzer Favorite gedreht.

Neutral bebildert wird die kurze Geschichte des historischen Lustschlosses Mainzer Favorite: vom Bau, über den Fürstentag 1792, bis zur Zerstörung 1793. Dies geschieht über historische Quellen: Manifeste, Berichte, Flugblätter etc. Nach einem einleitenden Kommentar des Bauherren Lothar Franz von Schönborn kommen unter anderem Johann Christoph Sachse, der Herzog von Braunschweig und Johann Wolfgang von Goethe zu Wort: alles Zeugen dieser Zeit. Diese Zeugnisse werden bebildert mit Aufnahmen des aus Papier nachgebauten Schlosses und der Parkanlagen, kurzen Momentaufnahmen der zeitgenössischen Figuren und historischen Archivbildern der Stadt. Alles kulminiert in Aufnahmen des heutigen Schauplatzes dieser Geschichte: dem Mainzer Volkspark.

Den Film können Sie auf unserem Online-Portal unter dem Kulturdenkmal "Mainzer Favorite" und auf der Website der Film- und Medienförderung Rheinland-Pfalz ansehen.