Rheinhessen

1. Vortrag der Vortragsreihe: „Langjährige Industrieunternehmen in Rheinland-Pfalz – Von Trier bis Ingelheim, von Sayn bis Pirmasens

Kategorie: Kategorien: Regionen, Hauptportal, Hunsrückportal, Mittelrheinportal, Pfalzportal, regionalgeschichte.net, Rheinhessenportal, Saarlandportal, Westerwaldportal, Vorträge

Mit dem Vortrag "Einführung in die historisch gewachsene Industrielandschaft von Rheinland-Pfalz vom 19. bis ins 20. Jahrhundert" von Dr. Ute Engelen (IGL) beginnt die zweite Vortragsreihe des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. in diesem Jahr.

Unternehmensgeschichten aus dem rheinland-pfälzischen Raum sind in der Öffentlichkeit bislang oft wenig bekannt. Zumeist sind nur die größten Unternehmen bzw. Aktiengesellschaften wie BASF und Schott bekannt, nicht zuletzt weil viele Unternehmen wenig über ihre Geschichte und Aktivitäten informieren. Dabei prägten (und prägen) zahlreiche mittelständische Industrieunternehmen ihren jeweiligen Standort, mit dem sie eng verwoben sind.

Rheinland-Pfalz ist nicht nur das „Land der Reben und Rüben“, sondern auch die Heimat zahlreicher mittelständischer Industrieunternehmen. Ab den 1950er Jahren stellte der industrielle Sektor für rund 20 Jahren die meisten Arbeitsplätze im Bundesland. Zwar ist seit mehreren Jahrzehnten die Zahl der Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe rückläufig Doch mit 92 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2016 trägt die Industrie immer noch stark zur Bruttowertschöpfung bei und ist exportorientiert. Wichtigste Branchen sind heute die Chemische und pharmazeutische Industrie, der Fahrzeug- sowie der Maschinenbau.

Beginn: Mittwoch, 15. August 2018, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Industriemuseum Jakob Bengel, Wilhelmstraße 42a, Idar-Oberstein
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Jakob Bengel-Stiftung statt.

Hier geht's zum Veranstaltungsflyer.