Rheinhessen

Damit mer's net vergessen: Westhofen von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert

Kategorie: Vorträge, Kategorien: Veranstaltungen, regionalgeschichte.net, Rheinhessenportal

Der Heimatverein Westhofen lädt unter dem Titel „Damit mer's net vergessen: Westhofen von den Anfängen bis ins 21. Jahrhundert“ zu einer öffentlichen Vortragsreihe zur Westhofener Ortsgeschichte ein.

Alle Vorträge behandeln am Beispiel Westhofens Leitthemen des Europäischen Kulturerbejahres wie „Austausch und Bewegung“ sowie „Erinnern und Aufbruch“.  Am 19. Januar 2018  hält Julius Grünewald den Vortrag "Entvölkert und öd: Westhofen im Dreißigjährigen Krieg". Der Vortrag schildert die Geschicke der von Brand, Plünderung, Pest, Tod und Vertreibung heimgesuchten Landbevölkerung am Beispiel von Westhofen.


Beginn: Freitag, 19.Januar 2018, 19:00 Uhr 
Veranstaltungsort: Wormserstr.3, 67593 Westhofen
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass der Zugang zum Vortragszimmer über eine steile Wendeltreppe erfolgt. 

 

Bei den darauffolgenden Vorträgen ist auch das IGL vertreten: Am 16. Februar 2018 hält Katharina Thielen M.A. einen Vortrag über Westhofen im Ersten Weltkrieg und am 13. April 2018 referiert Lisa Groh-Trautmann M.A., gemeinsam mit Christoph Schmieder M.A., über Westhofen im Nationalsozialismus.