Eyche in Rheinhessen

Zur Geschichte von Eyche

Das ehemalige Dorf Eyche wurde gegen Ende des Mittelalters von seinen Bewohnern verlassen.

In der Erbes-Büdesheimer Gemarkung gab es bis um das Ende des Mittelalters drei heute verschwundene Siedlungen, im Westen Eiche, im Osten Rode. Noch im 16. Jahrhundert wird Aulheim erwähnt, das nördlich des Dorfes in Richtung Flonheim lag.

Nachweise

Redaktionelle Bearbeitung: Markus Keller

Verwendete Literatur:

  • Karl Johann Brilmayer: Rheinhessen in Vergangenheit und Gegenwart. Geschichte der Städte, Flecken, Dörfer, Weiler und Höfe, Klöster und Burgen der Provinz Rheinhessen nebst einer Einleitung. Gießen 1905.

Aktualisiert am: 07.04.2016