Wintersheim in Rheinhessen

Das Wintersheimer Rathaus

Das Wintersheimer Rathaus.[Bild: Georg Dahlhoff]

Das heutige Rathaus (früher auch Schulhaus) in der Kirchstraße wurde 1829 im spätklassizistischen Stil erbaut. Die Gemeinde hatte damit einen neuen Dorfmittelpunkt geschaffen. Der Schulsaal nahm die linke Hälfte des Erdgeschosses ein, während sich gegenüber zwei Räume der Lehrerwohnung befanden. daneben, nach der Straße zu, lag das Amtszimmer des Bürgermeisters und der Betsaal der Gemeinde.
In der Mitte des 19. Jahrhunderts nahm die Zahl der Schulkinder stetig zu. dafür war der Schulsaal im gemeindehaus zu klein. Auch der Betsaal reichte für die größer werdende Gemeinde nicht mehr aus. Man fasste den Beschluss, das Gemeindehaus zu erweitern. am 1.7.1841 wurde der Neubau eingeweiht. das Gemeindehaus erfüllte in den folgenden Jahrzehnten alle Anforderungen der politischen und kirchlichen Gemeinde. als 1897 am westlichen Dorfausgang die evangelische Kirche gebaut worden war, wurde der bisherige Betsaal Schulsaal und blieb es bis 1970.
Heute befindet sich im Rathaus das Amtszimmer des Bürgermeisters. Freigewordenen Räume wurden teilweise zu einer Mietwohnung umgebaut. Ein Bürgerraum ist in Planung.

Nachweise

Redaktionelle Bearbeitung: Stefan Grathoff, Ann-Kathrin Zehender

Verwendete Literatur:

  • Landesamt Denkmalpflege (Hrsg.): Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 18.2: Kreis Mainz-Bingen. Bearb. v. Dieter Krienke. Worms 2011.

Aktualisiert am: 05.12.2014