Bibliothek

Wiener Kongress

Wichtiger Kongress der europäischen Staaten nach der Niederlage Napoleons (1814-1815)

Nach dem Napoleon geschlagen war, begannen am 18.9.1814 Verhandlungen der siegreichen Fürsten in Wien mit dem Ziel, das europäische Staatensystem neu zu ordnen. Am 1.11.1814 wurde der Wiener Kongress offiziell unter der Leitung des österreichischen Außenministers Fürst von Metternich eröffnet. Durch den Kongress wurden die Grenzen zahlreicher europäischer Staaten neu festgelegt und neue Staaten geschaffen.

« Zurück zur Ursprungsseite

« Das gesamte Glossar anzeigen