Bibliothek

Arkebuse

Handfeuerwaffe des 15. Jahrhunderts.

Die Arkebuse war eine schwere, geschmiedete Handfeuerwaffe des 15. Jahrhunderts. Sie war auf einem Holzstück befestigt und konnte in der Regel von einem einzelnen Mann bedient werden. Anfänglich befand sich das Zündloch oben auf dem Rohr und konnte einen Zündlochdeckel besitzen, der mit Zapfen oder Scharnier befestigt war. Dieser schützte die Ladung vor Feuchtigkeit. Später wurde das Zündloch an der rechten Seite des Rohrs angebracht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Stichwort "Handfeuerwaffe".

(Text: Stefan Grathoff)

« Zurück zur Ursprungsseite

« Das gesamte Glossar anzeigen