Bibliothek

Fabrik

Werkstatt

Das lateinische Wort "fabrica", aus dem erst im 17. Jahrhundert im Deutschen die Fabrik wurde, bezeichnet zunächst: die Kunst oder die Ausübung derselben. Letzteres geschah überwiegend in Werkstätten, die sich zu Beginn der Industrialisierung zu Fabriken wandelten. Statt Einzelstücke in Handarbeit wurden hier große Massen unter weitgehender Mechanisierung und Automatisierung, einem hohen Grad an Arbeitsteilung und Einsatz an Kapital für einen anonymen Markt fabriziert. Sämtliche Tätigkeit wurde vom Fabrikant, dem Fabrikbesitzer, auf Rationalität ausgelegt, straff organisiert, genau geplant und von den Arbeitern zuverlässig ausgeführt. Der Handwerker und Künstler entwickelte sich zum Fabrikarbeiter. (Quelle: FR-Wörterbuch)

« Zurück zur Ursprungsseite

« Das gesamte Glossar anzeigen