Bibliothek

Wüstung

Die im Mittelalter und besonders im Verlauf des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) und dem dadurch bedingten massiven Bevölkerungsrückgang aufgegebenen und verlassenen Ortschaften zerfielen. Steinhäuser (Kirchen) wurden als Steinbruch genutzt. Solche Ortschaften, von denen man heute keine oder nur noch rudimentäre Spuren sieht heißen Wüstungen. Historiker bezeichnen den Wüstungsvorgang gerne etwas altertümlich mit "der Ort ist wüst gefallen".

« Zurück zur Ursprungsseite

« Das gesamte Glossar anzeigen