Osterspai am Mittelrhein

Fachwerkbauten

Hauptstraße in Osterspai[Bild: ]

Osterspai ist besonders reich an Fachwerkbauten, die überwiegend zwischen 1660 und dem 18. Jahrhundert entstanden. Sie zeigen einen beachtlichen Reichtum an Formen und Details (Quelle: Krämer).


Nach Dehio, Georg: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Rheinland-Pfalz Saarland. Bearb. von Hans Caspary u.a. Darmstadt 1985. sind folgende Bauten in der auf die Kirche führenden Hauptstraße und in den Quergassen bemerkenswert:

  • Nr.21 (verputzt) mit Allianzwap pen der Boos von Waldeck, bezeichnet 1629
  • Nr. 74 mit Mansardenwalmdach
  • Nr. 75/76 jetzt Rathaus, Eckbau, das Untergeschoß massiv, Obergeschoß, Giebel und Zwerchhaus in reichem Fachwerk, um 1580
  • Nr.87, Mitte 16. Jahrhundert
  • Nr. 106 (in einer Quergasse), wandhoch gekreuzte Streben. Mitte 16. Jahrhundert
  • Nr.108, Eckbau, zwei Geschosse und Giebel in reichem Fachwerk, bezeichnet 1579.
  • Nr.112, Mansarddach, in der Mitte der Straßenfront doppelgeschossiger giebelgekrönter Erker, bez. 1739.

Redakt. Bearb. S.G.