Freimersheim in Rheinhessen

Evangelische Kirche in Freimersheim

Bildstrecke zur Evangelischen Kirche[Bild: Torsten Schrade]

Nachdem die Hauptkirche von Freimersheim im Anschluss an die kurpfälzische Religionsdeklaration (1705) wieder katholisch geworden war, mussten die lutherischen und reformierten Christen des Orts entweder auf Nachbargemeinden ausweichen oder sich neue Kirchen errichten. Die reformierte Gemeinde errichtete 1724 die heute bestehende Kirche neben dem Rathaus. Die Unterhaltung der Kirche oblag der Kirchengemeinde selbst.[Anm. 1]

Die reformierte Kirche wurde in typischer Bauweise der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gebaut. Sie ist ein einfacher Saalbau mit halbrundem Schluss. Überwölbt wird das Gebäude von einem Mansarddach. Über dem Westportal befindet sich der Kirchturm. Er wurde 1879 aufgesetzt als man den alten Kirchturm abgerissen hat. Er ist eingeschossig und wird von einer geschwungenen Turmbhaube sowie Kirchturmuhr geziert. Die im Kirchturm vorhandene Glocke wurde 1755 vom Glockengießer Anselm Franz Speck (um 1728-1798) in Heidelberg gegossen.[Anm. 2] Die sandsteingerahmten Fenster sind entweder kleine typische Oculi (od. Ochsenaugen) und im Langhaus die klassischen im Rundbogen endenden hohen Fenster. Auch das einfache Eingangsportal ist von rotem Sandstein gerahmt.

Das Farbigkeit des Inneren ist schlicht gehalten. Am oberen Abschluss der Wandfläche rhythmisieren gemalte Lambrequins den Innenraum. Die Empore ist besonders aufwendig dekoriert. Der steinerne Altar wurde 1865 für 66 Gulden eingebaut.

Die Orgel wurde von der Orgelbauerbrüdern Johann Philipp (1705-1776) und Johann Heinrich Stumm (1715-1788) 1766 erbaut. Der Orgelprospekt hat große Ähnlichkeit mit der Orgel der evangelischen Kirche von Bornheim (Rheinhessen), die im selben Jahr entstanden ist. [Anm. 3] Den Prospekt zierten filigrane vergoldete Rocaillen und Akanthuslaubwerk.

Eine tiefgreifende Renovierung erfolgte 1964. Die Kirche erhielt den aktuellen Anstrich passend zur barocken Ausstattung. Ein Großteil der Bänke wurde durch neue ersetzt. 1970 wurde auch die Stumm-Orgel restauriert.[Anm. 4]

 

 

Nachweise

Verfasser: 

Alexander Wißmann M.A.

Verwendete Literatur:

  • Halfer, Manfred: Evangelische Gemeinde. In: 763-2013. 1250 Jahre Freimersheim. Ein rheinhessisches Dorf feiert Geburtstag, Freimersheim 2013, S. 75-86.

Aktualisiert am: 14.06.2017.

Anmerkungen:

  1. Siehe Halfer 2013, S. 79. Zurück
  2. Siehe a.a.O., S. 80. Zurück
  3. Siehe a.a.O., S. 80f. Zurück
  4. Siehe a.a.O., S. 80. Zurück