Miesenheim am Mittelrhein

Alte Kirche

Glockenturm[Bild: Wikipedia-Nutzer "GFreihalter" [CC BY-SA 3.0]]

Die sogenannte "Alte Kirche" wurde urkundlich erstmals im Jahr 1248 erwähnt und diente seit 1330 als Miesenheimer Pfarrkirche. Von der romanischen Bausubstanz ist allerdings nur noch der Glockenturm erhalten, obwohl sowohl das Kirchengebäude als auch das benachbarte Pfarrhaus einen verheerenden Brand, der Miesenheim im Jahr 1777 verwüstete, unversehrt überstanden haben. Im Innenraum ist vor allem ein basaltenes Kreuzigungsrelief aus dem 16. Jahrhundert sehenswert. Seit 1891 dient die im Stil des Historismus erbaute katholische St. Kastorkirche als Miesenheimer Pfarrkirche.

Nachweise

Verfasserin: Sarah Schrade
Verwendete Literatur:
Franz-Josef Heyen (Hrsg.): Andernach. Geschichte einer rheinischen Stadt. Andernach 1988.
Erstellt am: 21.02.2013