Laudert am Mittelrhein

Übersicht

1.Daten zur Ortsgeschichte von Laudert

1910 Zusammenlegungsbeschluss für Gemarkungsgrundstücke
1914 Blitzeinschlag in Stallungen Ries und Schule
1920 Erschließung von Ödland durch Sprenungen von Steinen
1920 Zusammenlegungsverfahren
1921 Obstbauanpflanzungen Richtung Wiebelsheim
1924 Ausgabe von Heidelbeerscheinen
1926 Zustimmung für eine Stromleitung
1928 Beitritt zum Elektirzitätszweckverband
1928 Bewilligung von 20 Pfennigen für Maulwurfsfang
1929 Verkauf elektrischer Anlagen (Ortsnetz, Zähler u.a.) an RWE
1932 Satzung über Straßenreinigung Laudert-trierisch
1933 Mittelbewilligung zum Bau eines Arbeitsdienstlagers
1934 Aufstellung einer Orts- und Bekanntmachungssatzung Laudert-trierisch
1934 Zusammenlegung von „Laudert-trierisch“ und „Laudert-pfälzisch“ (01.08.)
1938 Beschluss der Gemeindevertretung zur „Ja-Stimme“ für die Wahl Hitlers
1945 Einmarsch amerikanischer Soldaten in Laudert (15.03.)
1945 Räumung der Wohnung auf der Pfälzer Seite für amerik. Soldaten
1948 Wiedereinführung des Martinsumzugs
1950 Erweiterung des Ortsbereiches im Westteil
1950 Kostenübernahme für die Kartoffelkäferbekämpfung
1950 Umbau Gemeindebackhaus zum Wohnhaus für Heimatvertriebene
1951 Aufnahme von Heimatvertriebenen
1951 Grippeepidemie in Laudert
1953 Bau von Starkstromleitungen
1954 Einweihung der Gemeinschaftsfrostanlage (22.12.)
1954 Grundstücksverkauf an Jagdpächter Schütte für Jagdhaus
1954 Schwere Sturmschäden am Haus Jakob Philipps
1956 Bau einer Starkstromleitung durch die Deutsche Bundesbahn
1956 Beschaffung einer Kirchenuhr
1959 Drainagearbeiten „Auf dem Heidchen“
1967 Bau einer Pipeline nördlich der A 61
1970 erster Seniorentag 1972 - Abschaffung der Bullenhaltung
1972 Verkauf Gemeindebackhaus einschl. Wohnung für Heimatvertriebene
1972 Zusammenlegungsverfahren Laudert-Maisborn
1974 Beschluss über ein Wappen
1977 Einführung von Straßennamen
1982 Unterschutzstellung des Bereichs „Alte Burg“ unter Landschaftsschutz
1991 Verkauf des Kühlhauses mit Gemeinschaftsfrostanlage
1994 60-Jahre-Feier "Laudert-trierisch" und "Laudert-pfälzisch
1994 Strom- und Wasseranschluss für geplante Grillhütte
1996 Neugestaltung Containerplatz
1997 Schäden durch schwere Gewitter und Regen (Pfingsten)
2002 Verkauf der ehemaligen Lehrerwohnung
2004 Anschaffung von Gemeindewappenfahnen
2004 erster Gemeindetag
2005 Spendensammlung für Südostasien

2.Bauplätze

1979 Erschließung Neubaugebiet „Am Heselberg“
1994 Erschließung Neubaugebiet „Südhang“, 1. Bauabschnitt
1998 Planungsauftrag Neubaugebiet „Südhang“, 2. Bauabschnitt
1999 Erschließung Neubaugebiet „Südhang“, 2 Bauabschnitt
1999 Grunderwerb Neubaugebiet „Südhang“, 3. Bauabschnitt

3.Dorferneuerung

1986 Erstellung eines Dorferneuerungskonzeptes
1990 Anpflanzung von über 1.000 Bäumen/Sträuchern im Ortsbereich
1990 Neugestaltung des ehemaligen Gemeinde-/Rathaus-/Stierstallplatzes
1990 Neugestaltung Einmündungen „Mittelstraße“ in „Rhein-Mosel-Straße“
1992 Anpflanzungen an der „Rhein-Mosel-Straße“ und „Kisselbacher Straße“
1999 Fertigstellung des Biotops mit Bepflanzung
2001 Neuanpflanzung von Bäumen Richtung Riegenroth und an L 214

Nach oben

4.Friedhof

1681 Wiederaufbau der Friedhofskapelle
1949 Grunderwerb zur Friedhofserweiterung für die ev. Bevölkerung
1954 Anschaffung eines Leichenwagens
1961 Wiederaufbau der Friedhofskapelle für eine Leichenhalle
1962 Neugestaltung des Friedhofs
1964 Einweihung des Kriegerehrenmals
1974 Stromanschluss
1993 Antrag auf Bau eines Fußgängerweges zum Friedhof
1994 Außenrenovierung der Friedhofskapelle
1994 Bau des Gerätehauses
1994 Neugestaltung des Friedhofs
1995 Baubeginn Fußgängerweg zum Friedhof
1996 Grunderwerb für Friedhofsweg und Biotop
1997 weiterer Grunderwerb für Friedhofsweg und Biotop
1999 Fertigstellung des Fußgängerweges zum Friedhof

Nach oben

5.Gemeindezentrum Simmerbachhalle

1972 Umbau ehemaliger Schule zum Gemeindehaus (Ecke „Mittelstr.“-„An den Birken“)
1977 Grunderwerb für den Bau der Simmerbachhalle
1977 Planung der Simmerbachhalle
1978 Baubeginn der Simmerbachhalle
1979 Fertigstellung der Simmerbachhalle
1980 Einweihung der Simmerbachhalle
1984 Ausbau eines Jugendraumes
1987 Abriss Gemeinde-/Rathaus mit Stierstall „Kisselbacher Str.“
1988 Anbau eines Geräteraumes
1993 Augestaltung Gemeindesaal
1994 Befestigung der geschichtlichen Intarsienarbeit im Gemeindesaal
1999 Abriss Pausenhalle – Beginn Anbau, 1. Bauabschnitt
2000 Fertigstellung Anbau Toiletten, Einbau neue Heizung und Fenster, 1 Bauabschnitt
2004 Neuanlage einer Terrasse am Gemeindesaal mit SWR 4
2004 Neugestaltung Gemeindesaal mit SWR 4
2005 Fertigstellung EG mit Feuerwehrgerätehaus im Anbau, 2. Bauabschnitt
2005 Fertigstellung DG mit Schulungsraum Feuerwehr im Anbau, 3. Bauabschnitt
2005 Fertigstellung neue Küche im Anbau, 4. Bauabschnitt

Nach oben

6.Gewerbegebiet

1964 Ansiedlung der Firma Horst Uhlig
1991 Ansiedlung von „Harald Wendling Elektrotechnik“
1992 Erstellung eines Gutachtens für Gewerbegebiet an A 61

Nach oben

7.Jubiläen

1937 Priesterweihe von Pater Josef Günster
1957 Priesterweihe von Pater Leo Jahn
1997 40-jähriges Priesterjubiläum von Pater Leo Jahn
1997 60-jähriges Priesterjubiläum von Pater Prof. Dr. Josef Günster

Nach oben

8.Kanalisation

1950 Kanalisation Richtung Ortsende nach Kisselbach
1953 Kanalisation der heutigen „Mittelstraße“ in westlicher Richtung
1954 restliche Kanalisation der heutigen „Mittelstraße“
1969 Erstellung eines Kanalisationsplans
1972 Kanalisation der „Bergstraße“ und Teile der „Mittelstraße“
1973 Kanalisation weiterer Teil der „Mittelstraße“
1973 Verlegung des Hauptsammlers Richtung Kisselbach

Nach oben

9.Kinder

1977 Gründigung Kindergartenzweckverband
1984 Bau eines Kinderspielplatzes
1996 Antrag auf Zuweisung von Landesmitteln zur Neugestaltung des Spielplatzes
1996 Grunderwerb für die Neugestaltung
2004 Einweihung des neugestalteten Spielplatzes

Nach oben

10.Landwirtschaft

1907 Gründung Molkereigenossenschaft Laudert
1913 Auflösung der Molkereigenossenschaft
1913 Gründung von Mahlmühlen
1953 Bepflanzung und Bewirtschaftung der gerodeten Flächen
1954 Anschaffung einer Viehwaage

Nach oben

11.Schule

1865 Erster Schulbau
1906 Grunderwerb für Schulneubau
1907 Einschulung der ev. Kinder von Laudert-pfälzisch in Schule Laudert-trierisch
1907 Fertigstellung der neuen Schule Ortsende heutiger „Mittelstraße“
1907 Gründung gemeinsamer Schulverband Laudert-trierisch/-pfälzisch
1908 Versteigerung des alten Schulhauses mit Lehrerwohung
1945 Neuaufnahme des Schulunterrichts (paritätisch) nach dem Krieg (01.11.)
1948 vorübergehende Schulschließung nach Ausbruch von Masern
1949 Rückführung zur katholischen Bekenntnisschule
1957 Bau einer neuen Schule mit Badeanstalt und Wäscherei
1958 Verkauf der alten Schule an Mosikbetrieb
1968 Beitritt zum Schulverband Oberwesel
1971 Auflösung der Volksschule Laudert

Nach oben

12.Straßenbau

1901 Bau Simmerbachbrücke für Bergstraße
1905 Grunderwerb für Wegebau nach Kisselbach
1920 200 Wegebau nach Wiebelsheim mit Steinen aus Ödlandsprengungen
1932 Straßenneubau „Oberwesel-Braunshorn“ durch Laudert
1935 Vermessung des Straßenneubaus „Oberwesel-Braunshorn“ in Laudert
1949 Ausbau der heutigen Straße „Am Kroppenberg“ mit Kopfsteinpflaster
1952 Ausbau der heutigen „Bergstraße“
1954 Ausbau der heutigen „Rhein-Mosel-Straße“
1955 Ausbau der heutigen „Mittelstraße“ von Kirche bis zum Ortsausgang
1956 Straßenbauarbeiten Richtung Riegenroth
1971 A 61-Anschlussstelle Laudert
1972 Ausbau der heutigen „Mittelstraße“ von Kirche bis Ortsausgang
1974 Straßenneubau „Bergstraße“
1977 Straßenausbau „Alte Burg“
1990 Straßenneubau „Rhein-Mosel-Straße“ und „Kisselbacher Straße"
1997 Straßenneubau "Mittelstraße“, „Am Kroppenberg“ und „An den Birken"
1997 Anlage von Parkplätzen für Halle und Gemeindehaus
1997 Erneuerung der Feuerwehrausfahrt 1997 - Neugestaltung Hallenvorplatz
1997 Verkehrsberuhigung „Zone 30“ zum Straßenneubau
1997 Neuanpflanzungen und Straßenneuvermessung zum Straßenneubau

Nach oben

13.Vereine

1904 Gründung Männergesangverein „Sangeslust“ Laudert
1921 Gründung Sportverein Laudert 1929 - Umbenennung Sportverein in DJK Laudert
1947 Aufnahme von Theateraufführungen durch den Sportverein
1951 30-jähriges Jubiläumsfest Sportverein
1954 50-jähriges Jubiläumsfest Männergesangverein
1954 Anschaffung einer Motorspritze TS 6 für die Feuerwehr
1958 Sportplatzerneuerung
1961 40-jähriges Jubiläum Sportverein mit Platzeinweihung
1967 Trockenlegung des Sportplatzes
1968 Zusammenschluss des SV Laudert mit dem SV Wiebelsheim
1969 Spielgemeinschaft SV Laudert-W'heim mit TuS Lingerhahn-Maisborn
1971 erste Damenfußballmannschaft Laudert
1976 Neubau des Sportplatzes
1978 Gründung des Tennisclubs Laudert
1979 75-jähriges Jubiläum Männergesangverein
1979 Bau eines Feuerwehrgerätehauses beim Hallenneubau
1980 Abgabe von Gemeindegrundstück für Tennisplatzbau
1980 Gründung einer Damengymnastikabteilung im Sportverein
1982 Bau von Tennisplätzen
1984 Bau eines kleinen Skihangs
1986 Gründung des Kaninchenzuchtvereins
1986 Gründung einer Theaterabteilung im Sportverein
1987 Einweihung des Vereinsheims am Sportplatz
1988 Gründung einer Herrengymnastikabteilung im Sportverein
1989 Bau des Tennisheimes
1989 Sanierung des Sportplatzes mit Einbau einer Berieselungsanlage
1991 70-jähriges Jubiläum Sportverein Laudert
1991 Gründung des Fördervereins „Freiwillige Feuerwehr Laudert“
1992 Bau des 3. Tennisplatzes
1994 25-jähriges Jubiläum der Spielgemeinschaft Laudert-Lingerhahn
1994 Erweiterung der Spielgemeinschaft Laudert-Lingerhahn um Kisselbach
1995 Gründung der Krabbelgruppe Laudert
1996 75-jähriges Jubiläum Sportverein Laudert
2001 Übergabe eines motorisierten Feuerwehrfahrzeuges an Feuerwehr
2004 100-jähriges Jubiläum Männergesangverein

Nach oben

14.Wald

1922 Waldrodungen
1949 Waldrodungen „In den Rauschen“
1951 Waldrodungen „Im Lauerländchen“
1969 Ankauf des Herrenwalds durch die Gemeinde
1977 Waldwegebau
1984 Sturmkatastrophe mit erheblichen Waldschäden
1990 Erhebliche Waldschäden nach Orkan Wiebke
1993 Wiederaufforstung von 2 ha Wald mittels Firmenspenden

Nach oben

15.Wasser

1911 Beschluss zum Bau gemeinsamer Wasserleitung Laudert-trierisch/-pfälzisch
1913 gemeinsamer Wasserleitungsbau Laudert-trierisch/Laudert-pfälzisch
1924 Wasserleitungsbau
1949 Verlegung von 1.000 m neuer Wasserleitungen (100 mm Durchmesser)
1959 Abgabe von Wasserrechten an den Zweckverband Norath-Leiningen
1972 Einbau von Wasseruhren für Gemeindewasserleitung
1975 Rückübertragung der Wasserversorgung von Verbandsgemeinde
1987 Übertragung der Wasserversorgung auf „Rhein-Hunsrück-Wasser“

Nach oben

16.Wirtschaftswege

1963 Wirtschaftswegebau
1972 Instandsetzung „Oberweseler Weg“ bis zur A 61
1973 Befestigung von Wirtschaftswegen
1976 Befestigung von Wirtschaftswegen
1985 Befestigung von Wirtschaftswegen

Nach oben

Quelle: Mitteilung der Gemeinde; redakt. Bearb. S.G.