Dorf- und Geschichtsverein Essenheim

Herzlich willkommen beim

Schriftzug des Dorf- und Geschichtsvereins Essenheim

Bilder der 80er Jahre - Rudi Klos

Design S. Matlik

Fotoausstellung

3. Mai 2024 um 19:00 Uhr (Eröffnung) bis Pfingsten (jeweils am Wochenende von 11:00 bis 17:00 Uhr sowie mittwochs von 18:00 bis 21:00 Uhr) im Kunstforum Essenheim, Kirchstraße 2

Dem Verein wurden von Rudi Klos' Kindern ca. 400 Fotos mit Essenheimer Motiven zur Verfügung gestellt.

Rudi Klos (1927-1995)

Als Pressefotograf war Rudi Klos für die Mainzer Allgemeine Zeitung und auch für überregionale Magazine und Zeitungen unterwegs, zuerst mit dem Fahrrad und später mit dem Moped, bekannt als "rasender Reporter" in Mainz und in ganz Rheinhessen.

Als gelernter Schreiner konnte er sich kurz nach der Währungsreform seinen ersten Fotoapparat leisten. Sein erstes Zeitungsfoto schoss er, als ein durchgegangenes Pferd in eine Baugrube gestürzt war und nicht mehr befreit werden konnte. Es sollten noch unzählige weitere Bilder folgen.
Um seine Fotos so schnell wie möglich der Redaktion vorlegen zu können, baute er sich einen Dunkelsack auf sein Moped und entwickelte die Filme gleich während der Fahrt zwischen den einzelnen Terminen.

Kein Turm war ihm zu hoch, wenn es darum ging, ein Bild aus einer ganz besonderen Perspektive zu schießen. Und sogar auf dem Grund des Rheines fotografierte er, damals in einer riesigen Taucherglocke. Er war flink und hatte immer eine gute Idee.

Auch wenn ein Termin den nächsten jagte, Unfälle, Brände oder sonstige Katastrophen dazwischen-kamen, konnte ihn das nicht schrecken oder ihm gar die gute Laune verderben.So hielt Rudi Klos über vierzig Jahre hinweg die Entwicklung der Stadt Mainz und den umliegenden Landkreisen, sowie die Entwicklung der hier lebenden Menschen, in Bildern fest.

Damit hinterließ er der Nachwelt ein einzigartiges fotografisches Lebenswerk.

Essenheimer Hefte

Design S. Matlik

Die neue - fünfte - Ausgabe der Essenheimer Hefte ist erscheinen.

Unter anderem sind folgende Beiträge vorgesehen:
Verschwundene Gebäude – Straße der Champagne 2 (»Tante Bertha«)
Der Glockenschatz von Essenheim – Ein Geläute mit Seltenheitswert
Der Wert eines Menschen – »Euthanasie« unter der Herrschaft der Nationalsozialisten
Colonel Carl Frederick Eifler und seine Essenheimer Vorfahren

Dieses Heft kann auch in der Gemeinde-Bücherei  für 10 € erworben werden.

Nach oben