Pleitersheim in Rheinhessen

Die evangelische Kirche in Pleitersheim

Simultankirche St. Peter in Pleitersheim.[Bild: Harald Strube]

Der rechteckige Saalbau ohne Chorausscheidung ist spätgotisch. Der Grundstein wurde 1495 gesetzt, die Kirche am 6. August 1496 geweiht. Die gotischen Wandmalereien stammen aus der Erbauungszeit (Kreuzigungsgruppe, Heiligendarstellungen vermutlich von Goch) und wurden 1950/51 freigelegt. An der Ostwand findet man eine Kreuzigung mit Heiligen (Blasius, Christophorus, Georg, Erasmus), an der Nord- und Südwand weitere Heilige aus dem Kreis der 14 Nothelfer. 1758 erfolgte eine Erneuerung desr Kirche. Seit 1978 ist die ehemalige Simultankirche im alleinigen Besitz der evangelischen Kirchengemeinde.

Nachweise

Redaktionelle Bearbeitung: Stefan Grathoff

Verwendete Literatur:

  • Dehio, Georg: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Rheinland-Pfalz, Saarland. 2. Aufl. München 1985.

Aktualisiert am: 07.11.2014