Rheinhessen

Rheinhessen 2016

Jubiläum

1816 wurde die Provinz Rhein-Hessen durch die Neuordnung des Wiener Kongresses geboren. Der 200-jährige Geburtstag soll zum Anlass genommen werden, unsere schöne Region im ganzen Land ausgiebig zu würdigen.


Die Rheinhessen-Timeline

Neue Funktion

Das IGL freut sich in Kooperation mit Rheinhessen Marketing e.V. die Rheinhessen-Timeline vorzustellen (oben auf dieser Seite). Begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Geschichte der Region.

Die Geschichte des 1. FSV Mainz 05

Aufsatz

Über Fußball wird viel geschrieben. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Fußballspiele selbst. Oftmals werden auch kritische Themen erörtert... [mehr]

Rheinhessen historisch - Ausstellung zum 200-jährigen Jubiläum

Ausstellung

Die am IGL erarbeiteten Ausstellungstexte zum Rheinhessen-Jubiläum - ergänzt mit weiteren Informationen, Bildern und Dokumenten.


Rheinhessische Geschichte

Förderpreis

Angesichts des 200jährigen Jubiläums der Gründung Rheinhessens lobt die Arbeitsgemeinschaft Rheinhessischer Heimatforscher e.V. einen Förderpreis aus.


Geschichte Rheinhessens

Aufsatz

Im fruchtbaren "Rheinknie" gelegen, interessierten sich schon die Römer für Rheinhessen. Im Mittelalter teilten sich Kurmainz und Kurpfalz die Region...[mehr]

Johann Philipp von Schönborn - Mainzer Erzbischof 1647-1673

Biographie

Johann Philipp war der erste Mainzer Erzbischof aus dem Hause Schönborn, das während des 17. und 18. Jahrhunderts die geistlichen Fürstentümer an Rhein und Main entscheidend prägte... [mehr]

Altertumsverein Worms e.V.

Aktive in der Region

Der Altertumsverein Worms e. V. ist eine Gesellschaft der Freunde rheinischer Geschichte und Kultur mit Sitz in Worms...[mehr]

 

Neuigkeiten und aktuelle Hinweise für die Region Rheinhessen

Veranstaltungshinweis, RheinhessenportalVeranstaltungshinweisDas Heilig-Geist-Spital und Geburtshaus von Sebastian Münster in Nieder-Ingelheim

Der Historische Verein Ingelheim lädt alle Interessierten am 15. Dezember 2010 zu diesem Vortrag im Ingelheimer Fridtjof-Nansen-Haus ein. Die Aufgaben eines mittelalterlichen Hospitals und die Ergebnisse der erfolgreichen Suche nach dem genauen Standort des Heilig-Geist-Hospitals, in dem angeblich der Kosmograph Sebastian Münster im Jahr 1488 geboren sein soll, werden in einer PowerPoint - Präsentation von Reiner Letzner mitgeteilt.[mehr]


Buchtipp, Hauptportal, RheinhessenportalBuchtippMainz. Menschen - Bauten - Ereignisse.

Wer sich mit deutscher Geschichte befasst, begegnet unweigerlich auch Mainz: der Stadt, dem Staat, der Festung oder dem Bistum. Seit der Römerzeit war die Stadt immer wieder hart umkämpft, vor allem aber ein Brennpunkt des politischen, kirchlichen und kulturellen Lebens – oft spielte sie eine Vorreiterrolle. Franz Dumont und Ferdinand Scherf zeichnen in diesem Sammelband die Mainzer Stadtgeschichte von den Römern bis heute nach.[mehr]


Veranstaltungshinweis, Hauptportal, RheinhessenportalVeranstaltungshinweisInschriften verstehen – Präsentation der ersten Broschüre aus der Reihe „Mainzer Inschriften“

Die Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz und das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e. V. präsentieren im Erbacher Hof das Buches „Die Inschriften des Mainzer Doms und des Dom- und Diözesanmuseums von 800 bis 1350“ (Mainzer Inschriften, Heft 1) – in Kooperation mit der Akademie des Bistums, Erbacher Hof[mehr]


Veranstaltungshinweis, Hauptportal, RheinhessenportalVeranstaltungshinweisVortragsreihe "Mainz und Rom – Nur die treue Tochter der ewigen Stadt?"

Die Beziehungen zwischen Mainz und Rom sind das Thema einer neuen Vortragsreihe, die im Rahmen einer Kooperation des Interdisziplinären Arbeitskreises „Kurmainz und der Erzkanzler des Reiches“ der Johannes Gutenberg- Universität Mainz und der Akademie des Bistums Mainz stattfindet. Mit den Vorträgen wird ein Bogen vom Mittelalter bis in die Frühe Neuzeit gespannt, um den verschiedenen Facetten des Themas nachgehen zu können.[mehr]


Besichtigungstipp, Hauptportal, Rheinhessenportal, Stadtbefestigung, Tore/Bögen/PortaleBesichtigungstippAusgrabung: Überreste des Neutors und erste Mainzer Wasserleitung entdeckt

Foto: Jörg Henkel (AZ Mainz)

Dort, wo bis vor wenigen Wochen das "Wirgeshaus" stand, gibt der Boden großflächig einen Blick in jüngere Mainzer Geschichte frei. Das Grabungsteam der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) mit dem Landesarchäologen Dr. Gerd Rupprecht an der Spitze hat auf dem Gelände, das für den Bau des Archäologischen Zentrums vorgesehen ist, eine ganze Landschaft von Mäuerchen und Mauern, Gräben und gusseisernen Rohren sichtbar gemacht. Gestern erläuterte...