Niederheimbach am Mittelrhein

Siebenburgenblick

Der Aussichtsturm "Siebenburgenblick".[Bild: Georg Dahlhoff]

Oberhalb von Burg Sooneck steht der Aussichtsturm "Siebenburgenblick". Die Wanderwege hierhin sind gut beschildert. Dorthin führt u. a. von Sooneck aus der sogenannte „Martinspfad“, der von Martin Hartmann 1929 erbaut und ab 2009 von Bürgern des Ortes Niederheimbach restauriert und bis zum Aussichtsturm fortgeführt wurde. Fünf Burgen sieht man vom Siebenburgenblick aus ohne Schwierigkeiten: Burg Sooneck, die Heimburg, Burg Fürstenberg, Burg Stahleck und Burg Nollig. Angeblich sollen zudem die beiden Burgen Kammerburg (Wispertal) und Schoeneck (bei Windhausen über Boppard) zu sehen sein.[Anm. 1]

Aussicht auf den Mittelrhein bei Niederheimbach.[Bild: Georg Dahlhoff]

Nachweise

Verfasser: Georg Dahlhoff, Felix Maskow

redaktionelle Bearbeitung: Felix Maskow

Literatur:

Erstellt am: 13.06.2022

Anmerkungen:

  1. o. A.: Der Siebenburgenblick: wunderschöner Blick ins Tal, in: Website der Gemeinde Niederheimbach. URL: https://niederheimbach.welterbe-mittelrheintal.de/freizeittourismus/wandern/der-siebenburgenblick-1 [12.06.2022]; o. A.: Siebenburgenblick, in: Romantischer Rhein. URL: https://www.romantischer-rhein.de/a-siebenburgenblick [12.06.2022]. Zurück