Esselborn in Rheinhessen

Evangelische Kirche St. Peter in Esselborn

Fotostrecke St. Peter[Bild: Harald Strube]

Die vielfach umgebaute Kirche befindet sich in einem hochgelegenen ehemaligen Wehrfriedhof. Von der ersten romanischen Anlage ist der Westturm, die Nordwand des Langhauses mit drei z.T. vorhandenen Fenstern und zwei Seiten des gerade geschlossenen Chors erhalten. 1459 wurde der Turm umgebaut (Wappensteine und Inschriften an den Ecken), 1486 erfolgte der Anbau einer gewölbten Sakristei südlich an den Chor. Gegen 1731 wurde das Langhaus nach Süden erweitert, der Chor und die Sakristei wurden mit dem Schiff zu einem einheitlichen, flachgedeckten Saal zusammengezogen. Heute ist das Gotteshaus evangelische Pfarrkirche.


Ausstattung:

- Sakramentsnische um 1500
- Kanzel 1713
- Stummorgel 1790
- In einer Fensternische Malereien um 1500, freigelegt 1971

Nachweise

Redaktionelle Bearbeitung: Stefan Grathoff

Verwendete Literatur:

  • Dehio, Georg: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Rheinland-Pfalz, Saarland. 2. Aufl. München 1985.
  • Landesamt Denkmalpflege (Hrsg.): Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 20.1: Kreis Alzey-Worms. Bearb. v. Michael Huyer und Dieter Krienke. Worms 2013.

Aktualisiert am: 15.06.2014