Nieder-Olm in Rheinhessen

Nieder-Olmer Familiennamen

Neben dem großen Projekt "Deutscher Familiennamenatlas" bearbeitet Dr. Rudolf Steffens am Institut das Projekt "Kleiner Familiennamenatlas für Rheinland-Pfalz und Saarland". [mehr]

In unserer digitalen Bibliothek finden Sie einen Ausatz von Dr. Rita Heuser über die Nieder-Olmer Familiennamen. [mehr]

Nieder-Olmer Flurnamen

Informationen zu den Nieder-Olmer Flurnamen finden Sie im Digitalen Flurnamenlexikon. [mehr]

.2.Nieder-Olmer Straßennamen

Die ältesten Straßennamen in dem von einer Stadtmauer umschlossenen Nieder-Olm finden sich im Ortsplan des Topografen Gottfried Mascop von 1577. Es waren zunächst die Bezeichnungen der Hauptstraße in der nördlichen Ortslage die "Mentzer Stras", heute Pariser Straße, im südlichen Teil ab der Kirche die "Alzeyer Straß", heute Alte Landstraße. An der "Hasenpforder Gass", die nach Ebersheim führte, lag das mittelalterliche Pfarrhaus, ab dem 17. Jh. auch Pfarrgasse genannt, wie man sie noch heute kennt. Eindeutig ist die Straßenbezeichnung "Badstubergass" an dem das Badehaus lag, heute Kleine Wassergasse. Die "Widerstras" nimmt Bezug auf den offen verlaufenden Wasserlauf des Gemeindebachs an dem sich die noch heute erhaltene Bischofsmühle und die obere "Wiede", die Weed, befanden, heute Wassergasse. Der Wasserlauf setzte sich in der Backhausstraße fort, später zeitweise auch als Untere Wassergasse bezeichnet und verlief als "Uff der Bach", heute Kleine Untergasse, bis zum Kleinen Woog, der vor der westlichen Stadtmauer lag. Auch die Untergasse gab es mit der Bezeichnung "Die Nider Gaß".

Im Ortslageplan von 1839 finden sich viele der alten Straßenbezeichnungen wieder, nun in neuer Schreibweise und neuem Sprachgebrauch. Nieder-Olm war noch von der Stadtmauer umschlossen, die man jedoch in diesen Jahren allmählich begann niederzulegen. So konnten Neubaugebiete außerhalb der ehemaligen Stadtmauer in den südlichen und nördlichen Stadtrandbereichen erschlossen werden. Damit verbunden war auch die steigende Anzahl der Straßennamen.

Begünstigt durch den Bau der Eisbahnstrecke Mainz-Alzey von 1870 stieg die Einwohnerzahl kontinuierlich an. Die Erschließungen weiterer Neubaugebiete, nun auch Gewerbegebiete, entwickelten sich weiter, wie sie bis heute anhalten. Zahlreiche neue Straßennamen kamen hinzu. Das Straßenverzeichnis von 1950 weist bei 3.000 Einwohnern insgesamt 35 Straßennamen auf. Heute existieren 128 Straßennamen, wie das untenstehende aktuelle Straßenverzeichnis mit seinen vielfältigen Bezügen zu den Namensgebungen aufzeigt. So lässt sich auch anhand der steigenden Anzahl der Straßennamen die städtebauliche Entwicklung von Nieder-Olm zwischen 1950 und 2023 mit seinen nun etwa 10.000 Einwohnern beobachten.

Peter Weisrock/2023

Alfred Delph StraßeAlfred Delp, 1907-1945. Deutscher Jesuit und Mitglied des Kreisauer Kreises im Widerstand gegen den Nationalsozialismus.1945 in Berlin-Plötzensee hingerichtet. de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Delp
Alte LandstraßeDurchgangsstraße in der Stadtmitte bis zum Bau der Pariser Straße 1806.
BauernbergFlurname: 1586 im Bauernberg, 1602 "uff dem Bauernberg".
Am EngelbornFlurname: 1480 "in Engelborn", 1553 "zu Engelborn". Frühere kleine Wasserquelle.
Am EselsbornFlurname: 1654 "Zu Eselsborn". Quelle am Ebersheimer Berg, Tränke für Lasttiere, die von Ebersheim auf dem Mühlweg zur Wingertsmühle unterwegs waren.
Am GienerFlurname: 1480 "am Giegener", 1553 "an der Giegenn am Neweberg", 1682 "zu Gien Ehr".
Am HahnenbuschFlurname: 1585, 1602 "im Hannenbusch". Mit Hecken umzäuntes Weidegebiet.
Am Heiligen HäuschenMundart "Helljersheisje" unterhalb der ehemaligen Wingertsmühle am Prozessionsweg "umb den flecken".
Am LaushansFlurname: 1587 "am Lausnen Heinzen".
Am NeubergFlurname: 1553 "am Newberg".
Am RebstockStraßenbezeichnung im Neubaugebiet ehemaliger Weinlagen am Ebersheimer Berg.
Am SchäfersbrunnenFlurname nach einem ehemaligen Weidegebiet.
Am SonnenhofStandort eines früheren gleichnamigen Weingutes.
Am WasserwerkGemeindeeignes Wasserwerk an der Ebersheimer Straße, 1892 errichtet.
Am WoogFlurname: 1512 "uff dem Waag", 1577 "Der Wagk", ehemaliges Gewässer am westlichen Stadtrand, Karpfenteich für die kurmainzische bischöfliche Hofhaltung.
Andreas-Holzamer-RingAndreas Holzamer, 1805-1883, Pädagoge, Reformer, 1848er. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
An den UlmenIn Anlehnung an den ehemaligen Ulmenring auf dem Stadtwall, der sich jedoch nicht an dieser Straße befand.
An der Hubertusmühle Getreidemühle, gebaut 1888 und 1989 niedergelegt. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/muehlen.html
An den SelzwiesenIn Anlehnung an die früheren ausgedehnten Wiesen entlang der Selz.
An der Saulheimer PforteFlurname: 1480 "vor der saulheimer porthen". Ehemaliges südliches Stadttor.
An der SteinkautFlurname: 1328 "uff der Steyngruben", 1588, 1682 "uff der Steinkauth". Ehemaliger Kalksteinbruch.
An der WingertsmühleMühle am Ebersheimer Berg, erstmals 1491 genannt, 1986 niedergelegt.
Anna-Seghers-WegAnna Seghers, 1900-1983, Schriftstellerin. de.wikipedia.org/wiki/Anna_Seghers
Anne-Frank-StraßeAnne Frank, geb. 1929, 1945 ermordet im KZ Bergen-Belsen. Tagebuch der Anne Frank. Symbolfigur für alle Opfer der Vernichtungspolitik der Zeit des Nationalsozialismus. de.wikipedia.org/wiki/Anne_Frank
Anton-Weisrock-WegAnton Weisrock, 1913-1992, Beigeordneter, Schiedsmann.
Auf der GansFlurname: 1682 "uff der ganß", ehemalige Gänseweide.
AußerhalbNeubaugebiet außerhalb der Ortslage von Nieder-Olm.
BackhausstraßeStandort des seit 1491 bekannten und bis 1798 betriebenen Gemeindbackhauses.
BahnhofstraßeStraße zum Bahnhof. 1870 mit dem Eisenbahnschluss Mainz-Alzey angelegt.
Bergsträßer WegAugust Bergsträßer, 1831-1889, Zuckerrübenfabrikant. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
Berliner Str.Nach der Bundeshauptstadt mit Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland.
Berthold-Brecht-RingBerthold Brecht, 1898-1956, Dramatiker, Librettist, Lyriker. de.wikipedia.org/wiki/Bertolt_Brecht
Birkenweg Allgemeine Straßenbezeichnung im Neubaugebiet.
BleichstraßeWeg zur Tuchbleiche, die bis in die 1950er Jahre bestand.
Bremserweg Bremser, rheinhessische Mundart für Federweiser.
Breslauer WegNeubaugebiet für die nach 1945 in Nieder-Olm ansässigen Vertriebenen aus den ehemaligen ostdeutschen Reichsgebieten.
BurgstraßeStandort der früheren Nieder-Olmer Laurenziburg. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/kulturdenkmaeler/laurenziburg.html
Bürgermeister-Jakob-Sieben-StraßeBürgermeister 1919-1933 und 1945-1949. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
Bussolengo-PlatzItalienische Partnergemeinde von Nieder-Olm in der Provinz Verona, Venetien, seit 1984. de.wikipedia.org/wiki/Bussolengo
Carl-Friedrich-von-Goerdeler-StraßeCarl Friedrich von Goerdeler 1884-1945, in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Deutscher Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. de.wikipedia.org/wiki/Carl_Friedrich_Goerdeler
Carlo-Miererndorff-StraßeCarlo (Carl) Miererndorff, 1897-1943. Deutscher Politiker (SPD), Sozialwissenschaftler und Schriftsteller, Widerstandskämpfer. de.wikipedia.org/wiki/Carlo_Mierendorff
DautenbornstraßeFlurname: 1586 "zu dausenborn", 1661 "zu Tausentborn". Quelle am Hang des Goldbergs.
Dietrich-Bonhoeffer-StraßeDietrich Bonhoeffer, 1906-1945. Ev. Theologe, profilierter Vertreter der Bekennenden Kirche und Teilnehmer am deutschen Widerstand gegen den Nationalsozialismus. 1945 hingerichtet. de.wikipedia.org/wiki/Dietrich_Bonhoeffer
Domherrnstraße1922 eröffnet. Prozessionsweg wenn kirchl. Würdenträger aus Mainz die Pfarrgemeinde N-O besuchten und feierlich vom Bahnhof zum Pfarrhaus in der Pfarrgasse geleitet wurden.
Ebersheimer Str.Wegbezeichnung 1480: "uff dem Eberßheymer padt", Weg nach Ebersheim.
EnggasseEnge Straßenverbindung zwischen der Alten Landstraße und Kirchgasse.
Erich-Klausner-StraßeErich Klausner, führender Vertreter des politschen Katholizismus im Deutschen Reich. Ermordet 1934 als Gegner des Nationalsozialismus. de.wikipedia.org/wiki/Erich_Klausener
Ernst-Ludwig-StraßeGroßherzog Ernst Ludwig, 1868-1937. 1892 bis 1918 Großherzog von Hessen-Darmstadt. de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Ludwig_(Hessen-Darmstadt,_Gro%C3%9Fherzog)
FriedhofswegWeg zum 1810 neu angelegten Friedhof.
FuststraßeJohannes Fust, um 1400-1466, Buchdrucker in Mainz.
GärtnergasseNach einer ehemaligen großen Gärtnerei am früheren südlichen Ortsrand. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/handwerk-gewerbe-fabrikanten.html
GeissfusswegAllgemeine Straßenbezeichnung im Neubaugebiet.
Georg-Taulke-AlleeGeorg Taulke, Bürgermeister 1959-1971. www.nieder-olm.de/stadtarchiv/historisches/buergermeister-seit-1945/
Geschwister-Scholl-StraßeHans (1918-1943), Sophie (1921-1943) Scholl. Mitglieder der Weißen Rose, während des Zweiten Weltkriegs im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv. 1943 hingerichtet.
GoldbergstraßeFlurname: 1585 "am Güldenberg".
Günter-Grass-WegGünther Grass, 1927-2015, Schriftsteller, Bildhauer, Maler, Grafiker.
GutenbergstraßeJohannes Gutenberg, um 1400-1468 in Mainz, Erfinder des Drucks mit beweglichen Lettern.
Heinrich-Böll-StraßeHeinrich Böll, 1917-1985, Schriftsteller. de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_B%C3%B6ll
HeinrichstraßePrinz Heinrich von Hessen und bei Rhein, 1838-1900. Bruder von Großherzog Ludwig IV. von Hessen-Darmstadt. de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_von_Hessen-Darmstadt_(1838%E2%80%931900)
HerbstwegAnlehnung an den Weinbau.
Hermann-Löns-StraßeHermann Löns, 1866-1914. Journalist und Schriftsteller. "Heidedichter" der Lüneburger Heide.
HeschstraßeJohann Baptist Cäsar Hesch, 1893-1913, Pfarrer, Dekan, Geistl. Rat in Nieder-Olm.
Hinter der HeckeFlurname: 1699 "hinter der heck". Dichter Heckenverhau zur Verteidigung auf der südöstlichen Wallanlage entlang der Stadtmauer.
HöhenwegStraßenbezeichnung im Neubaugebiet am Zornheimer Berg.
HubertuswegHubertusmühle, Getreidemühle, gebaut 1888, niedergelegt 1989. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/muehlen.html
Im KalkofenFlurname: 1597 "im Kalchofen". Kalköfen, neben dem Steinbruch an der "Steinkaut" wurde Kalkgestein zu reinem Kalk für den Hausbau gebrannt.
In den 14 MorgenFlurname: 1650 "in den viertzehen morgen".
Ingelheimer StraßeStraße nach Ingelheim, früher Stadecker Straße.
In WiesbeinFlurname: 1505 "in der Wiesbeinen", 1602 "die Wiesbeune", eingezäuntes Weidegebiet.
JahnstraßeTurnvater Friedrich Ludwig Jahn, 1778-1852, Initiator der deutschen Turnbewegung.
Johann-Plattner-StraßeJohann Plattner, 1929-1988, Wehrleiter der VG Nieder-Olm und Kreisbrandinspekteur des Landkreises Mainz-Bingen. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.
Karl-Sieben-StraßeKarl Sieben, 1885-1963, Ehrenbürger, langjähriger Dirigent der Sängervereinigung Nieder-Olm. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
Kelterstraße Straßenbezeichnung im Neubaugebiet, in Anlehnung an den Weinanbau in Nieder-Olm.
KirchgasseGasse zum katholischen Kirchengebäude St. Georg führend.
Kleine UntergasseParallel verlaufende Nebenstraße zur Untergasse.
Kleine WassergasseKleiner Wasserlauf des Gemeindebachs an dem sich die Badestube befand, mündete in den Wallgraben der Laurenziburg.
Königsberger StraßeStraßenbezeichnung im Neubaugebiet für Vertriebene nach 1945 aus den ehemaligen ostdeutschen Reichsgebieten.
KreuzhofFrühere Untere Ecklocher Mühle. Benannt nach dem Straßenkreuz an der Oppenheimer Straße. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/muehlen.html
KreuzstraßeStraßenkreuz von 1776, Prozessionsweg zum Heiligenhäuschen an der Wingertsmühle.
Kuher WegFlurname: 1828 "Auf auf der Kuh". Weg zur Kuh- und Kälberweide am Zornheimer Berg.
LeherwegFlurname: 1479 "ame Loe", 1611 "Loerweg". Weg zum Loer, dem Loh.
LindenhofFrüher die Obere Ecklocher Mühle, heutiges Weingut. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/muehlen.html
LindenstraßeAllgemeine Straßenbezeichnung im südlichen Neubaugebiet.
Ludwig-Eckes-AlleeLudwig Eckes, 1913-1984, Spirituosenfabrikant, Ehrenbürger. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
Ludwig-Schwamb-StraßeLudwig Schwamb, 1890-1945, kämpfte als christlich motiviertes Mitglied des „Kreisauer Kreises“ gegen die Nationalsozialistische Diktatur und war am fehlgeschlagenen Umsturzversuch vom 20. Juli 1944 beteiligt. 1945 hingerichtet.
Maler-Metten-WegJean Metten, 1884-1973, Kunstmaler, Zeichner und Radierer des 20. Jahrhunderts. Arbeitete überwiegend in seinem Heimatort Nieder-Olm. de.wikipedia.org/wiki/Jean_Metten
Maria-Montessori-StraßeMaria Montessori, 1870-1952, italienische Ärztin, Reformpädagogin, Philosophin, Philanthropin. Entwickelte die Montessoripädagogik. de.wikipedia.org/wiki/Maria_Montessori
Michael-Eifinger-StraßeMichael Eifinger, 1893-1974, Bürgermeister und Chronist von 1949-1972. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.htm
MittelgasseBis 1933 Synagogengasse, dann umbenannt in Mittelgasse, Standort der Synagoge bis 1938. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/religionsgemeinden.html
Mühlweg Wegbezeichnung 1480: "gemeyn Mulwegk", Weg zur Wiesenmühle.
NumeisterstraßeJohannes Numeister, Buchdrucker in Mainz, starb zwischen 1507 und 1512 in Lyon.
ÖchslewegStraßennamen im Neubaugebiet in Anlehnung an den Weinanbau in Nieder-Olm.
OlmenastraßeAnlehung an frühere lat. Ortsbezeichnungen "Olmena, Ulmena".
Oppenheimer Str.Straße nach Oppenheim. Frühere Sörgenlocher Straße.
Pariser StraßeStraße von Mainz nach Paris, 1806 von der französischen Administration als Route Impériale gebaut.
Peter-Cornelius-StraßePeter Cornelius, 1824-1874, Komponist in Weimar, Wien, München, Mainz. de.wikipedia.org/wiki/Peter_Cornelius_(Komponist)
Peter-Dietrich-StraßePeter Dietrich, 1869-1939, Gründer der SPD Nieder-Olm 1907, deren 1. Vorsitzender bis 1925.
PfarrgasseStandort des einstigen mittelalterlichen Pfarrhauses bis 1914 in der Pfarrgasse.
Philipp-Faust-StraßePhilipp Faust 1918-1959, Schriftsteller. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
PlatanenstraßeAllgemeine Straßenbezeichnung im Neugebiet.
Professor–Müller-Olm-StraßeProfessor Heinz Müller-Olm, Bildhauer, 1907-1993, lebte und wirkte in Nieder-Olm, Kunstwerke in Mainz, Nieder-Olm und der Region von Mainz. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
RebblütenwegIn Anlehnung an den Weinanbau.
Recey-PlatzPartnergemeinde Recey-sur-Ource in der Region Bourgogne-Franche-Comté, seit 1960. de.wikipedia.org/wiki/Recey-sur-Ource
Reichelsheimer StraßeFlurname: 1219 "zu Ruchelnheim", 1654 "zu Reichelsheim". Wüstung Reichelsheim zwischen Nieder-Olm und Stadecken.
RheinhessenblickStraßennamen im Neubaugebiet, Panoramablick über Rheinhessen.
Rektor-Roth-StraßeRektor Philipp Roth, 1879-1953, Pädagoge, Heimatforscher. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
Rudi-Klos-AlleeRudi Klos, 1927-1995, Bildjournalist. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
SchöfferstraßePeter Schöffer, um 1425-1503, einer der ersten Buchhändler und Verleger im Zeitalter des Buchdrucks.
Sommer-Winter-HohlFlurname: 1587 "zur sommer windt", 1661 In der Sommer Winter Hohl. Mittelalterlicher Weg nach Ebersheim.
Sörgenlocher WegWeg nach Sörgenloch, parallel zur Oppenheimer Straße, Verlängerung des Wilhelm-Holzamer-Wegs.
TresterwegIn Anlehnung an den Weinanbau. Trester: Pressrückstand nach der Weinpressung.
TeufelspfadFlurname: 1594 "ahn des teufels weingarten", 1650 "Teufelsweg".
UhlandstraßeJohann Ludwig "Louis" Uhland, 1787-1862. Deutscher Dichter, Literaturwissenschaftler, Jurist und Politiker.
Untere GoldbergstraßeFlurname: 1585"uff dem güldenberg".
UntergasseStraßenverbindung zwischen Alte Landstraße und Backhausstraße.
UrbanusstraßeFlurname: 1792 "hindig der Urbanusgewann". St. Urbanus Schutzpatron der Winzer.
Von-Stauffenberg-StraßeClaus Schenk Graf von Stauffenberg, 1907-1944, deutscher Offizier im militärischen Widerstand, Attentat auf Hitler, 1944 hingerichtet. de.wikipedia.org/wiki/Claus_Schenk_Graf_von_Stauffenberg
Vorderer Zornheimer WegFlurname: 1588 "uff dem Zornheimer Weg". Straße nach Zorheim.
WallstraßeStadtwall an der südlichen mittelalterlichen Stadtmauer.
WassergasseWasserlauf des Gemeindebachs von der Quelle "Ehspring" oberhalb der Wingertsmühle durch die Wassergasse, Kleine Wassergasse, Backhausstraße, Kleine Untergasse in den kleinen Woog.
WeinbergringUmgehungsstraße, Osttangente, entlang den Weinbergslage des Ebersheimer Berges.
Wilhelm-Holzamer-WegWilhelm Holzamer, 1870-1907, Schriftsteller. www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/nieder-olm/einzelaspekte/persoenlichkeiten-biografien.html
Wilhelm-Leuschner-StraßeWilhelm Leuschner, 1890-1944, Gewerkschafter und sozialdemokratischer Politiker, Widerstand im "3. Reich" gegen den Nationalsozialismus. 1944 hingerichtet. de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Leuschner
Zornheimer StraßeFlurname: 1588 "uff dem Zornheimer Weg". 1838/39, Befestigung und Ausbau der Straße nach Zornheim.
Zum LohFlurname: 1480 "am Loe", 1602 "uff dem Loer", dem Loh. Kleines lichtes Wäldchen am nordöstlichen Ebersheimer Berg.
Zum WiesengrundStraßenbezeichnung im nördlichen Neubaugebiet, in Anlehnung an die nahe gelegenen Selzwiesen.
Zur TraubenmühleStraßenbezeichnung in Anlehnung an den Weinanbau in Nieder-Olm.
Zur-Sommer-Winter-HohlFlurname: 1587 "zur sommer windt", 1661 "in der sommer winter hohl". Mittelalterlicher Weg nach Ebersheim.

Die Liste wurde von Isabel Schulz während der Zeit ihres Praktikums am IGL vom 4.-15. Oktober 2010 erstellt. Neu überarbeitet, erweitert und mit den Flurnamen und weiteren Verweisen ergänzt, Peter Weisrock, 2023.