Wörrstadt in Rheinhessen

Ortsbefestigung Wörrstadt

Wörrstadt, Mittelpunkt eines kleinen wild- und rheingräflichen Amtes, war mit einem Doppelgraben und einem dazwischen liegendem Wall befestigt. Der Wall war mit Rüstern und Effen besetzt. Vier Tore führten früher in das befestigte Dorf.

Nachweise

Redaktionelle Bearbeitung: Daniela Bachl

Verwendete Literatur:

  • Brilmayer, Karl Johann: Rheinhessen in Vergangenheit und Gegenwart. Geschichte der bestehenden und ausgegangenen Städte, Flecken, Dörfer, Weiler und Höfe, Klöster und Burgen der Provinz Rheinhessen nebst einer Einleitung. Neudruck. Würzburg 1985.

Aktualisiert am: 09.01.2015