Rheinhessen

Begriffsauswahl:

Einleitung

Dieser kleiner Dialektatlas für Rheinhessen veranschaulicht die lautliche Vielfalt der Region. In exemplarischer Auswahl werden die regionaltypischen Entwicklungen bei den Vokalen und Konsonanten beschrieben. Zusätzliche Karten visualisieren die Verbreitung der Sprachphänomene im Raum.

Die Ausführungen geben gewissermaßen eine Kostprobe aus der Vielfalt der Dialekterscheinungen. Wer sich eingehender informieren möchte, sei verwiesen auf:

(1) Bellmann, Günter [u. a.]: Mittelrheinischer Sprachatlas (MRhSA). 5 Bände. Tübingen 1994-2002

(2) Drenda, Georg: Wortatlas für Rheinhessen, Pfalz und Saarpfalz. St. Ingbert 2014. (Veröffentlichung des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e. V.), hier online verfügbar.

(3) Drenda, Georg: Kleiner linksrheinischer Dialektatlas. Sprache in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Stuttgart 2008. (Veröffentlichung des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e. V.)

Bellmann und seine Mitautoren (1) stellen sehr detailliert die Laute (und die grammatischen Formen) dar. Drendas Wortatlas (2) gibt einen Überblick über den Dialektwortschatz. Ausführungen zur Dialektgliederung des Deutschen, die die sprachgeographische Einordnung der rheinhessischen Dialekte ermöglichen, finden sich in Drendas Dialektatlas (3) (S. 17-21).

Für die finanzielle Unterstützung der Online-Publikation danken wir der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion ADD des Landes Rheinland-Pfalz.