Neuendorf am Mittelrhein

Zur Geschichte von Neuendorf

Die sog. Neuendorfer Flesche war Teil des Befestigungsgürtels um Koblenz. Die unterirdisch erhalten gebliebenen Teile der Flesche liegen heute auf dem Gebiet der Rheinkaserne.
Neuendorf wurde am 1. Juli 1891 n die Stadt Koblenz eingemeindet.


Die Orte Arenberg, Arzheim, Asterstein, Bubenheim, Ehrenbreitstein, Güls, Horchheim, Immendorf, Kesselheim, Lay, Lützel, Metternich, Moselweiß, Neuendorf, Niederberg, Pfaffendorf, Rübenach, Stolzenfels und Wallersheim gehören heute zur Stadt Koblenz.

Redakt. Bearb. S.G.