Koblenz am Mittelrhein

Vier Türme

Häuser der "Vier Türme"
Koblenz. Ein Haus der "Vier Türme"
Koblenz. Ein Haus der "Vier Türme"

Städtische Häuser an der Kreuzung Marktstraße/Plan

Die vier Häuser mit den kunstvollen Erkertürmen wurden 1608 erbaut und nach Zerstörung 1688 zwischen 1689 und 1692, wahrscheinlich nach Plänen Johann Christoph Sebastianis, wiederhergestellt und die Erker erneuert.  Die Häuser sind zum Teil bezeichnet: "Zu Sankt Petrus" (1691), "Zum Grünen Baum" (1692) und "Hauptwache" (1690, Eckhaus Marktstraße/Plan). Ursprünglich waren es dreistöckige Häuser mit Fachwerkobergeschossen und jeweils zwei Giebeln. Zur Straße hin finden sich heute je ein reich verzierter, doppelgeschossiger Steinerker mit Laternenbekrönung.
Den alten Zustand zeigen noch heute das Haus Marktstraße 1 (Fachwerk verputzt) und Löhrstraße 2. Die Häuser Marktstraße 2 und Am Plan 2 wurde 1862/63 einschließlich ihrer Erker um ein Geschoss erhöht und verändert. Alt ist nur noch der Erker (ohne das Obergeschoss) am Haus Marktstraße 2. Das Gebäude Am Plan 2 wurden nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg 1944 in alter Form 1950 wieder aufgebaut.

Quelle: Dehio; schaengel.de; Bilder: Stefan Grathoff; redakt. Bearb. S.G.